Colin Davis - LinkFang.de





Colin Davis


Dieser Artikel beschreibt den Dirigenten Sir Colin Davis. Zum Formel-1-Fahrer siehe Colin Davis (Rennfahrer).

Sir Colin Rex Davis, CH, CBE (* 25. September 1927 in Weybridge; † 14. April 2013 in London[1]) war ein englischer Dirigent.

Leben

Er studierte zunächst Klarinette in London, wurde dann jedoch Dirigent. 1967 wurde er Chefdirigent des BBC Symphony Orchestra, 1971 wechselte er an das Royal Opera House. 1977 und 1978 dirigierte er bei den Bayreuther Festspielen den Tannhäuser in der Regie von Götz Friedrich. Von 1983 bis 1992 leitete er das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. 1993 erhielt er die Karl-Amadeus-Hartmann-Medaille. 1994 dirigierte er den Chor und das Orchester der Hochschule für Musik in München in einer konzertanten Aufführung der Zauberflöte, u.a. mit Jonas Kaufmann als Tamino. Von 1995 bis 2007 war er Chefdirigent des London Symphony Orchestra.

Davis arbeitete von 1981 bis 2013 mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden zusammen. Dies führte 1991 zu einer Ehrendirigentschaft und am 9. Mai 2013 zu einem Gedenkkonzert.[2][3]

Neben seinen Interpretationen von Mozarts Werk zeichnete sich Sir Colin vor allem durch Einspielungen der Werke von Hector Berlioz und Jean Sibelius aus. Auch dirigierte er mehrere Uraufführungen von Werken des zeitgenössischen britischen Komponisten Michael Tippett.

Auszeichnungen

Literatur

Weblinks

 Commons: Colin Davis  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Sir Colin Davis dies aged 85. In: The Times, 15. April 2013 (englisch, abgerufen 15. April 2013).
  2. Sächsische Staatskapelle Dresden: Sir Colin Davis, Ehrendirigent
  3. Focus online: Gedenkkonzert für Ehrendirigent Sir Colin Davis in Dresden


Kategorien: Ehrenmitglied eines Theaters | Träger des Ordens des Löwen von Finnland | Träger des Order of the Companions of Honour | Chefdirigent des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks | Hochschullehrer (Hochschule für Musik und Theater München) | Ehrenmitglied der Semperoper | Britischer Musiker | Dirigent | Gestorben 2013 | Geboren 1927 | Commander des Order of the British Empire | Träger des Verdienstordens der Italienischen Republik (Komtur) | Träger des Bayerischen Verdienstordens | Träger des Bayerischen Maximiliansordens für Wissenschaft und Kunst | Träger des Ordre des Arts et des Lettres (Komtur) | Brite | Mann | Grammy-Preisträger | Echo-Klassik-Preisträger

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Colin Davis (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.