Clinical Data Interchange Standards Consortium - LinkFang.de





Clinical Data Interchange Standards Consortium


Das Clinical Data Interchange Standards Consortium (kurz CDISC) ist eine Non-Profit-Organisation (Gemeinnützige Gesellschaft) mit Sitz in Austin im US-Bundesstaat Texas.

CDISC entwickelt eine Reihe von offenen Standards für den Austausch von Daten aus klinischen Studien. CDISC ist ein in den USA von der Food and Drug Administration (FDA) akzeptierter Standard für die Einreichung klinischer Daten bei der Arzneimittelzulassung. Zur Definition der Standards dienen XML-Schemata. Alternativ ist eine DTD verfügbar.

CDISC Standards

  • Das Study Data Tabulation Model (SDTM) beschreibt die inhaltliche Struktur von Tabellen, in denen die in einzelnen Case Report Forms dokumentierten Fallberichte aus klinischen Studien zusammengefasst und bei der FDA eingereicht werden können.
  • Der Standard for the Exchange of Non-Clinical Data (SEND) wird ähnlich wie SDTM zur Einreichung nichtklinischer Daten bei der FDA genutzt.
  • Das Operational Data Model (ODM) ist ein Transportstandard und wird zum Datentransfer, zur Archivierung elektronischer Daten und zur Einreichung von Studiendaten als XML genutzt.
  • Das Laboratory Data Model (LAB) wird zum Austausch von klinischen Labordaten zwischen Laboratorien und den Pharmaunternehmen genutzt. Der Standard kann in verschiedenen Formaten implementiert werden, wie XML, ASCII, SAS oder HL7 V3.
  • Die Clinical Data Acquisition Standards Harmonization (CDASH) beschreibt die inhaltliche Struktur klinischer Datenbanken, die zur Aufnahme der Probandendaten aus den Case Report Forms gedacht sind. Die 18 vordefinierten Domains sind so aufgebaut, dass eine Transformation in SDTM möglichst einfach möglich ist.
  • Mittels Analysis Dataset Model (ADaM) können die statistischen Methoden dokumentiert werden, mit denen die klinischen Daten ausgewertet wurden. Das Ziel ist es, der Behörde zu ermöglichen, die vom Pharmaunternehmen durchgeführten statistischen Analysen zu reproduzieren.
  • Das Case Report Tabulation (CRT) ist eine Spezifikation der Datendefinition (Define.xml). Dort wird definiert, wie Metadaten mittels ODM-Transportstandard eingereicht werden können.
  • Das Structured Clinical Trial Protocol (SCTP) ist ein Entwurf für ein Modell, das den Austausch von Protokolldaten zwischen Computersystemen und den Beteiligten ermöglichen soll. Inhaltlich baut SCTP auf SDTM auf.

Weblinks


Kategorien: Medizininformatik | Organisation (Austin, Texas) | Beschreibungssprache | Gegründet 1997 | Non-Profit-Organisation

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Clinical Data Interchange Standards Consortium (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.