Claude Louis Marie Henri Navier - LinkFang.de





Claude Louis Marie Henri Navier


Claude Louis Marie Henri Navier (* 10. Februar 1785 in Dijon; † 21. August 1836 in Paris) war ein französischer Mathematiker und Physiker.

Leben und Werk

Naviers Vater starb 1793, woraufhin seine Mutter ihn in der Obhut ihres Onkels Emiland Gauthey ließ, eines bekannten Ingenieurs im Corps des ingénieurs des ponts et chaussées. 1802 begann er Studien an der École polytechnique, setzte diese 1804 an der École des Ponts et Chaussées fort und graduierte 1806. Kurz danach starb Gauthey und Navier erhielt vom Corps den Auftrag, seine Werke aufzuarbeiten.

Von 1819 an unterrichtete er an der École des Ponts et Chaussées und wurde 1830 dort Professor für Mechanik. 1831 wurde er zusätzlich Professor für Analysis und Mechanik an der École Polytechnique, als Ersatz für den ins Exil gegangenen Augustin Louis Cauchy.

Navier brachte die Elastizitätstheorie in eine mathematisch mit überschaubarem Aufwand handhabbare Form. Charles Augustin de Coulomb hatte in der Balkentheorie bereits ähnliche Ergebnisse erzielt, die aber weitgehend unbeachtet geblieben waren. 1819 gelang Navier die korrekte Bestimmung der von Galileo Galilei falsch angegebenen Nulllinie; 1826 trennte er klar zwischen dem Elastizitätsmodul als einer Materialeigenschaft und dem Trägheitsmoment als einer geometrischen Eigenschaft des vorgegebenen Balkenquerschnitts. Kristallisationspunkt der Navierschen Synthese von Statik und Festigkeitslehre ist seine Technische Biegetheorie (Balkentheorie). Aufgrund dieser Syntheseleistung und ihrer zugänglichen Darstellung gilt Navier als Begründer der Baustatik.

1822 gab er die Navier-Stokes-Gleichungen für die Bewegung einer viskosen Flüssigkeit an.

Er ist namentlich auf dem Eiffelturm verewigt, siehe: Die 72 Namen auf dem Eiffelturm.

Siehe auch

  • Navier-Cauchy-Gleichungen (Lamé-Gleichungen), mathematisches Modell zur Beschreibung der Bewegung von elastischen Festkörpern

Werke

Weblinks


Kategorien: Brückenbau-Ingenieur | Strömungsmechaniker | Geboren 1785 | Gestorben 1836 | Physiker (19. Jahrhundert) | Mathematiker (19. Jahrhundert) | Franzose | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Claude Louis Marie Henri Navier (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.