Civil War Monuments of Kentucky MPS - LinkFang.de





Civil War Monuments of Kentucky MPS


Unter Civil War Monuments of Kentucky sind 61 Denkmäler in Kentucky zusammengefasst, mit denen an Opfer des Sezessionskrieges erinnert wird und die am 17. Juli 1997 gemeinsam in das National Register of Historic Places eingetragen wurden.[1]

„Geh’ und trage das Grau des Trauers!
Geh’ und schau über die Toten in grau!
Geh’ und schütze den Gefreiten und schütze den Anführer!
Und bewache ihre irdische Hüllen![2]

Obwohl mehr Soldaten aus Kentucky der Unionsarmee angehörten als der Confederate States Army (im Verhältnis von etwa 75.000 zu 50.000), sind nur zwei der 61 Denkmäler Opfern des Sezessionskrieges auf Seiten der Union gewidmet. Das einzige Monument im öffentlichen Raum in Kentucky, das Soldaten der Union gedenkt, befindet sich auf dem Platz am Lewis County Courthouse in Vanceburg. Es ist das einzige solche Monument südlich der Mason-Dixon-Linie.

Monumente für konföderierte Soldaten wurden vor 1900 vor allem als Andenken an die Lost Cause erbaut, selten handelte es sich dabei um mehr als einfache Grabsteine. Nach 1900 waren es meist Denkmäler zur Verherrlichung der Konföderation. Das erste solche Denkmal war das 1869 errichtete Confederate Monument in Cynthiana. Spätere Denkmäler wurden sorgsamer ausgearbeitet. Keines dieser Denkmäler unterstützt die Sklaverei, sondern sie pochten auf die Rechte der Bundesstaaten innerhalb der Union.[3]

Zwei bekannte Sezessionskrieg-Monumente in Kentucky stehen nicht auf dieser Liste, weil sie schon zuvor in das National Register eingetragen wurden und sich von den 61 gelisteten Einträgen deutlich unterscheiden. Diese beiden sind das Jefferson Davis Monument in Fairview und Abraham Lincoln’s Birthplace.

County Name des Monuments Bild Jahr City oder Town Lage Anmerkung
1 Anderson Confederate Monument in Lawrenceburg 1894 Lawrenceburg }} auf dem Rasen des Lawrenceburger Courthouses
2 Barren Confederate Monument in Glasgow 1905 Glasgow }} auf dem Rasen vor dem Courthouse in Glasgow
3 Bath Confederate Monument in Owingsville 1907 Owingsville }}
4 Bourbon Bourbon County Confederate Monument 1887 Paris }} das Monument ist wie ein Kamin gestaltet
5 Boyle Confederate Monument in Danville 1910 Danville }}
6 Boyle Confederate Monument in Perryville 1902 Perryville }} auf dem Gelände des Perryville Battlefields SHS
7 Boyle Union Monument in Perryville 1928 Perryville }} auf dem Gelände des Perryville Battlefields SHS
8 Boyle Unknown Confederate Dead Monument in Perryville 1928 Perryville }} liegt abseits der anderen Denkmäler in Perryville auf einem privaten Friedhof
9 Bracken Confederate Monument in Augusta 1903 Augusta }} Grabmal von acht konföderierten Soldaten, die bei einem Angriff auf die Stadt gefallen sind
10 Butler Confederate-Union Veterans' Monument in Morgantown 1907 Morgantown }} eines von zwei Kriegerdenkmälern in Kentucky, das den Opfern beider Seiten gewidmet ist
11 Caldwell Confederate Soldier Monument in Caldwell 1912 Princeton }}
12 Calloway Confederate Monument in Murray 1917 Murray }}
13 Christian Confederate Memorial Fountain in Hopkinsville 1911 Hopkinsville }} Fontäne
14 Christian Latham Confederate Monument 1887 Hopkinsville }}
15 Daviess Confederate Monument in Owensboro 1900 Owensboro }} Skulptur des Bildhauers George Julian Zolnay
16 Daviess Thompson and Powell Martyrs Monument 1864 St. Joseph }}
17 Fayette Confederate Soldier Monument in Lexington 1893 Lexington }}
18 Fayette John C. Breckinridge Memorial 1887 Lexington }}
19 Fayette John Hunt Morgan Memorial 1911 Lexington }} dem aus Lexington stammenden Konföderierten Soldaten John Hunt Morgan gewidmet
20 Fayette Ladies' Confederate Memorial 1874 Lexington }}
21 Franklin Colored Soldiers Monument in Frankfort 1924 Frankfort }}
22 Franklin Confederate Monument in Frankfort 1892 Frankfort }}
23 Fulton Confederate Memorial in Fulton 1902 Fulton }}
24 Fulton Confederate Memorial Gateway in Hickman 1913 Hickman }} westlichstes Denkmal auf der Liste
25 Graves Camp Beauregard Memorial in Water Valley 1909 Water Valley }} Stätte eines Trainingslagers, wo viele konföderierte Soldaten an Krankheiten starben
26 Graves Confederate Memorial Gates in Mayfield 1924 Mayfield }}
27 Graves Confederate Memorial in Mayfield 1920 Mayfield }}
28 Harrison Confederate Monument in Cynthiana 1869 Cynthiana }} das erste Kriegerdenkmal zu Ehren konföderierter Soldaten in Kentucky und das zweite in den Vereinigten Staaten überhaupt
29 Hart Colonel Robert A. Smith Monument 1884 Munfordville }}
30 Hart Unknown Confederate Soldier Monument in Horse Cave 1934 Horse Cave }} aus Geoden zusammengesetzt
31 Henry Confederate Soldiers Martyrs Monument in Eminence 1870 Eminence }}
32 Jefferson Adolph Bloedner Monument 1862 Louisville }} ältestes Sezessions-Kriegerdenkmal in Kentucky
33 Jefferson Confederate Martyrs Monument in Jeffersontown 1904 Jeffersontown }}
34 Jefferson Confederate Monument in Louisville 1895 Louisville }} bei der University of Louisville
35 Jefferson John B. Castleman Monument 1913 Louisville }}
36 Jefferson Union Monument in Louisville 1914 Louisville }}
37 Jessamine Confederate Memorial in Nicholasville 1896 Nicholasville }}
38 Kenton GAR Monument in Covington 1929 Covington }} das am nördlichsten gelegene Denkmal dieser Liste
39 Kenton Veteran’s Monument in Covington 1933 Covington }} eines der beiden Kriegerdenkmäler in Kentucky, dass Opfern beider Seiten des Sezessionskrieges gedenkt
40 Lewis Union Monument in Vanceburg 1884 Vanceburg }} Kalksteinmonument, dass die Bürger des Lewis Countys in Erinnerung an die Männer errichteten, die im Kampf für die Union fielen. Es ist das am östlichsten gelegene Denkmal dieser Liste, und es war das erste Denkmal für die Unionsgefallenen, das im öffentlichen Raum Kentuckys aufgestellt wurde.
41 Lincoln Confederate Monument at Crab Orchard 1872 Crab Orchard }}
42 Logan Confederate Monument in Russellville 1910 Russellville }} in der Nähe der Stelle, wo die Konföderierte Regierung Kentuckys begründet wurde
43 Marion Captain Andrew Offutt Monument 1921 Lebanon }} das zweite der beiden stark mit der Unionsseite verbundenen Kriegerdenkmäler in Kentucky
44 McCracken Confederate Monument in Paducah 1907 Paducah }}
45 McCracken Lloyd Tilghman Memorial 1909 Paducah }} von Henry Hudson Kitson gestaltete Statue
46 Mercer Beriah Magoffin Monument 1900 Harrodsburg }} befindet sich an der Grabstätte von Beriah Magoffin, der Gouverneur Kentuckys war, als der Sezessionskrieg erklärt wurde
47 Mercer Confederate Monument in Harrodsburg 1902 Harrodsburg }}
48 Montgomery Confederate Monument of Mt. Sterling 1880 Mt. Sterling }}
49 Nelson Confederate Monument of Bardstown 1903 Bardstown }}
50 Oldham Confederate Memorial in Pewee Valley 1904 Pewee Valley }} auf dem Pewee Valley Confederate Cemetery
51 Pulaski Battle of Dutton’s Hill Monument 1875 Somerset }}
52 Pulaski Confederate Mass Grave Monument in Somerset 1910 Somerset }}
53 Pulaski General Felix K. Zollicoffer Monument 1910 Nancy }}
54 Scott Confederate Monument in Georgetown 1888 Georgetown }}
55 Taylor Battle of Tebb’s Bend Monument 1872 Campbellsville }}
56 Trigg Confederate Monument of Cadiz 1913 Cadiz }}
57 Union Confederate Monument of Morganfield 1870 Morganfield }} Das Denkmal ist vom Großteil des Friedhofs isoliert.
58 Warren Confederate Monument of Bowling Green 1876 Bowling Green }}
59 Warren William F. Perry Monument 1901 Bowling Green }}
60 Woodford Confederate Monument in Versailles 1877 Versailles }}
61 Woodford Martyrs Monument in Midway 1890 Midway }}

Belege

  1. Weekly List of Actions Taken on Properties 7/14/97 through 7/18/97 . In: National Register of Historic Places. National Park Service. Abgerufen am 29. Mai 2009.
  2. S.A. Cunningham: Confederate Veterans of Kentucky (Englisch), 11, II November 1894: „Go wearing the gray of grief! / Go watch o’er the dead in gray! / Go guard the private and guard the chief! / And sentinel their clay.
  3. Joseph E. Brent: National Register of Historic Places Multiple Property Submission: Civil War Monuments in Kentucky, 1865–1935 (Englisch, PDF (1,81 MB)) National Park Service. 8. Januar 1997. Abgerufen am 29. Mai 2009.

Weblinks


Kategorien: Liste (National Register of Historic Places) | Civil War Monuments of Kentucky MPS

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Civil War Monuments of Kentucky MPS (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.