Christophorus (Gegenpapst) - LinkFang.de





Christophorus (Gegenpapst)


Der aus Rom stammende Christophorus war vor seinem Pontifikat Kardinalpriester von Sankt Damasus. Im September 903 führte er eine Revolte gegen Papst Leo V. an, ließ ihn ins Gefängnis werfen und sich im Anschluss daran zum Papst wählen und weihen.

Bereits vier Monate später ereilte ihn das gleiche Schicksal wie Leo. Sergius, Bischof von Cerveteri, hatte bereits 897/898 versucht Papst zu werden. Im Januar 904 ließ er sich nun wählen, ergriff die Macht und brachte Christophorus in das gleiche Gefängnis, in dem auch Leo V. saß.

Über das weitere Schicksal des Christophorus herrscht Unklarheit. Nach Hermann von Reichenau wurde er nach seinem Sturz Mönch. Eugenius Vulgarius hingegen berichtet von der Ermordung durch Sergius III., der angeblich die beiden anderen Prätendenten hinrichten ließ, weil er nicht mitansehen konnte, wie sie im Kerker darbten.

Von verschiedenen Quellen wird Christophorus sowohl als legitimer Papst als auch als Gegenpapst bezeichnet. Eine genaue Klärung der Legitimität seines Pontifikats ist bisher nicht möglich.

Literatur


Kategorien: Gegenpapst | Gestorben im 10. Jahrhundert | Geboren im 9. Jahrhundert | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Christophorus (Gegenpapst) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.