Christoph Hartmann (Politiker) - LinkFang.de





Christoph Hartmann (Politiker)


Christoph Georg Hartmann (* 21. Mai 1972 in Essen) ist ein deutscher Politiker (FDP/DPS). Er war vom 10. November 2009 bis zum 18. Januar 2012 stellvertretender Ministerpräsident des Saarlandes sowie saarländischer Minister für Wirtschaft und Wissenschaft und ist jetzt Dozent an der eufom University in Luxemburg.

Ausbildung und Beruf

Nach dem Abitur 1991 am Johanneum in Homburg leistete Hartmann seinen Wehrdienst ab und begann anschließend 1992 eine Ausbildung zum Bankkaufmann in Saarbrücken, die er 1994 abschloss. Danach absolvierte er ein Studium der Betriebswirtschaftslehre in Wien, München und Saarbrücken, welches er 2000 als Diplom-Kaufmann beendete. 2006 wurde Hartmann an der Universität des Saarlandes im Bereich Informationswissenschaft zum Dr.phil. promoviert. Sein Doktorvater war Harald H. Zimmermann.

Christoph Hartmann ist seit 2009 an der Franchise-Firma Flying Wings für die Fast-Food-Kette Hooters beteiligt.[1]

Familie

Christoph Hartmann ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Dudweiler.[2]

Partei

Seit 1992 ist Hartmann Mitglied der FDP/DPS. Er engagierte sich zunächst bei den Jungen Liberalen, deren Landesvorsitzender im Saarland er von 1997 bis 1999 war. Von 1996 bis 2005 war er Vorsitzender des FDP-Stadtverbandes Homburg. Nachdem Hartmann von 1998 bis 2002 Generalsekretär der FDP/DPS war, wurde er 2002 zum Landesvorsitzenden der FDP/DPS gewählt. Am 9. November 2010 gab er seinen Rücktritt als Landesvorsitzender bekannt.[3] Seit 1999 gehört er außerdem dem FDP-Bundesvorstand an.

Abgeordneter

Von 2002 bis zu seinem Ausscheiden am 1. November 2004 war Hartmann Mitglied des Deutschen Bundestages. Hier war er in dieser Zeit bildungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion. In den Bundestag war Hartmann über die Landesliste Saarland eingezogen. Mit ihm gehörte erstmals nach acht Jahren wieder ein saarländischer FDP-Abgeordneter dem Bundestag an.

Hartmann legte sein Bundestagsmandat nieder, da er 2004 in den Landtag des Saarlandes und hier auch zum Vorsitzenden der FDP-Fraktion gewählt worden war. Vom 10. November 2009 bis zum 18. Januar 2012 war er saarländischer Minister für Wirtschaft und Wissenschaft und Stellvertreter des Ministerpräsidenten in der ersten Jamaika-Koalition auf Landesebene (Kabinett Müller III, Kabinett Kramp-Karrenbauer I).

Lehrtätigkeit

Christoph Hartmann ist seit März 2014 Lehrbeauftragter für Investment und Investor Relations an der privaten staatlich anerkannten eufom University (European University for Economics & Management) in Luxemburg.[4]

Literatur

Weblinks

 Commons: Christoph Hartmann  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Hartmann an Lizenzfirma für US-Burgerkette "Hooters" beteiligt , Saarbrücker Zeitung 18. Januar 2010
  2. "Ihre Frau hat eine gute Wahl getroffen" Artikel der Saarbrücker Zeitung vom 17. März 2011
  3. Hartmann und Hinschberger treten ab Artikel auf SR-Online vom 10. November 2010
  4. LinkedIn Seite von Christoph Hartmann


Kategorien: Hochschullehrer (eufom Luxemburg) | Landesminister (Saarland) | Bundestagsabgeordneter (Saarland) | Landtagsabgeordneter (Saarland) | Geboren 1972 | FDP-Mitglied | Politiker (21. Jahrhundert) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Christoph Hartmann (Politiker) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.