Christian Eberl - LinkFang.de





Christian Eberl


Christian Eberl (* 9. März 1954 in Göttingen) ist ein deutscher Forstwissenschaftler und Politiker. Er war von 2002 bis 2003 Bundestagsabgeordneter und von 2003 bis 2008 Staatssekretär im Umweltministerium von Niedersachsen.

Leben

Christian Eberl wurde am 9. März 1954 in Göttingen geboren und wuchs in Nörten-Hardenberg auf. Sein Abitur legte er 1973 am Corvinianum in Northeim ab. Nach seinem Bundeswehrdienst, den er in Nienburg-Langendamm ableistete, studierte er von 1975 bis 1979 Forstwissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen. Nach dem Abschluss folgte das zweijährige Referendariat in der niedersächsischen Landesforstverwaltung. Nach dem 2. Staatsexamen und der Übernahme in den Staatsdienst wurde Eberl 1981 stellvertretender Dezernatsleiter für Landespflege und Naturschutz beim Forstplanungsamt in Wolfenbüttel. Von 1986 bis 1989 war er stellvertretender Leiter des Staatlichen Forstamtes Seelzerthurm im Solling.

Als Forstoberrat war er von 1989 bis 1999 bei der Universität Göttingen am Institut für Bodenkunde und Waldernährung und im Forschungszentrum Waldökosysteme in der Waldschadensforschung tätig. Bei Bernhard Ulrich promovierte Eberl mit der Schrift „Quantifizierung und Bewertung von Merkmalen forstlicher Standortstypen durch ökochemische Parameter im Westharz“ 1998 zum Dr. for. Anschließend war er in der Abteilung „Umweltkontrolle“ an der Niedersächsischen Forstlichen Versuchsanstalt in Göttingen beschäftigt.

Parallel zu seiner forstlichen Laufbahn hat sich Eberl auch schon früh politisch engagiert. 1981 trat er in die FDP ein und war in seinem Heimat- und Wohnort Nörten-Hardenberg von 1981 bis 1987 Vorsitzender des Ortsverbandes der Liberalen sowie von 1981 bis 1986 auch stellvertretender Bürgermeister. Von 1991 bis 2002 übte er im Stadtrat auch das Amt des FDP-Fraktionsvorsitzenden aus. Ab 1986 vertrat er die FDP zudem als Kreistagsabgeordneter des Landkreises Northeim, war dort Mitglied des Kreis- und Abfallwirtschaftsausschusses, Vorsitzender des Umweltausschusses sowie der FDP-Kreistagsfraktion. 1992 bis 1996 war er zudem Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Northeim. 1988 wurde der Forstwissenschaftler Mitglied des FDP-Landesvorstandes Niedersachsen und war von 1996 bis 2000 Bezirksvorsitzender des FDP-Bezirksverbandes Südniedersachsen in Nörten-Hardenberg.

In der 15. Wahlperiode zog Eberl am 17. Oktober 2002 für seine Partei in den Deutschen Bundestag ein, wo er Obmann der FDP-Bundestagsfraktion im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit war. Er legte sein Mandat jedoch bereits am 20. März 2003 wieder nieder – für ihn rückte Angelika Brunkhorst als Abgeordnete nach –, nachdem er von Minister Hans-Heinrich Sander (FDP) zum Staatssekretär im Niedersächsischen Umweltministerium berufen worden war.

Im Februar 2008 wurde Christian Eberl in den einstweiligen Ruhestand versetzt, da das Vertrauensverhältnis zwischen Eberl und Minister Sander belastet war.[1]

Christian Eberl ist römisch-katholischen Glaubens und hat eine Tochter und einen Sohn. Er ist unter anderem Vorstandsmitglied der in Hannover ansässigen Rudolph von Bennigsen-Stiftung und der Stiftung Wald in Not. In seiner Freizeit bewirtschaftet er seinen Forstbetrieb bei Bad Lauterberg im Südharz.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Klaus Wallbaum: Ein Gläschen Korn auf fünf Jahre Regierung, in: Hannoversche Allgemeine Zeitung vom 26. Februar 2008.


Kategorien: Staatssekretär (Niedersachsen) | Bundestagsabgeordneter (Niedersachsen) | Geboren 1954 | FDP-Mitglied | Forstwissenschaftler | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Christian Eberl (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.