Christhard Schrenk - LinkFang.de





Christhard Schrenk


Christhard Schrenk (* 29. November 1958[1] in Stuttgart[2]) ist ein deutscher Historiker. Er arbeitet und publiziert auf dem Gebiet der Regionalgeschichte Baden-Württembergs mit dem Schwerpunkt Heilbronn. Schrenk ist seit 1992[2] Leiter des Stadtarchivs Heilbronn.

Wissenschaftlicher Werdegang

Schrenk besuchte das Ernst-Abbe-Gymnasium in Oberkochen[3] und studierte Mathematik und Geschichte an der Universität Konstanz.[2] 1986 wurde er mit einer Arbeit über die Agrarstruktur im Hegau des 18. Jahrhunderts an der Universität Konstanz promoviert.[4] An der Hochschule Heilbronn ist Schrenk Honorarprofessor und seit 1993 Lehrbeauftragter im Studiengang Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik (VB) mit Vorlesungen zu Wirtschaftsgeschichte und Landeskunde.[5][6][7]

Schriften

(Auswahl)

  • Methoden der Auswertung frühneuzeitlicher Urbare am Beispiel des Orsinger Urbars von 1758, in: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung, 102. Jg. 1984, S. 153–162 (Digitalisat )

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bärbel Kistner: Klassik bringt Klasse. In: Heilbronner Stimme. 1. Dezember 2008 (bei stimme.de [abgerufen am 21. März 2010]).
  2. 2,0 2,1 2,2 Käthchen hält Heilbronn den Spiegel vor. In: Heilbronner Stimme. 19. März 2010.
  3. Zur Geschichte des Heimatvereins Oberkochen: Teil 1 Teil 2
  4. Christhard Schrenk: Agrarstruktur im Hegau des 18. Jahrhunderts. Auswertungen neuzeitlicher Urbare mit Hilfe des Computers. 1. Aufl. Hartung-Gorre, Konstanz 1987, ISBN 3-89191-102-5 (Konstanzer Dissertationen. Band 159) (Hegau-Bibliothek. Band 52)
  5. Dank für beliebte Vorlesungen. In: Heilbronner Stimme. 4. April 2005 (bei stimme.de [abgerufen am 21. März 2010]).
  6. Liste der Lehrbeauftragten im Studiengang Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik (VB) bei hs-heilbronn.de (abgerufen am 21. März 2010)
  7. Seite über Schrenk bei hs-heilbronn.de (abgerufen am 21. März 2010)


Kategorien: Archivar (Baden-Württemberg) | Hochschullehrer (Heilbronn) | Geboren 1958 | Deutscher | Mann | Historiker

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Christhard Schrenk (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.