Christa Thoben - LinkFang.de





Christa Thoben


Christa Thoben (* 1. August 1941 in Dortmund) ist eine deutsche Politikerin der CDU.

Leben

Sie studierte von 1961 bis 1966 Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Münster, Wien und Innsbruck. Nachdem sie von 1966 an zwölf Jahre lang als Wissenschaftliche Referentin beim Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung in Essen tätig war, wurde sie 1978 für zwei Jahre Geschäftsführerin der Industrie- und Handelskammer zu Münster.

1970 war Thoben der CDU beigetreten und ab 1977 stellvertretende Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Bochum. 1980 wurde sie für die CDU in den nordrhein-westfälischen Landtag gewählt; sie übernahm dort die Ämter einer stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden und wirtschaftspolitischen Sprecherin der CDU-Fraktion. Von 1983 bis 1987 war Thoben außerdem stellvertretende Vorsitzende der CDU-Bezirksverbandes Westfalen-Lippe und zwischen 1985 und 2000 Mitglied des Bundesvorstandes der CDU. 1989 wurde sie zur stellvertretenden Bundesvorsitzenden der CDU gewählt. Seit 1990 gehört sie dem Präsidium der CDU an. Ebenfalls im Jahr 1990 schied sie aus dem Landtag aus und wurde Hauptgeschäftsführerin der Industrie- und Handelskammer zu Münster.

1995 kam sie zurück in die Politik und war bis 1998 im Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau als Staatssekretärin tätig. Von 1999 bis 2000 war Thoben Berliner Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Kultur. Von Oktober 2004 bis Februar 2005 war sie Beauftragte für den Aufbau des Regionalverbandes Ruhr als Nachfolger des Kommunalverbandes Ruhrgebiet. Von 2005 bis 2010 war sie Ministerin für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Landesschatzmeisterin der CDU lebt in Bochum-Wattenscheid.

Weblinks

Siehe auch


Kategorien: Person (Bochum) | Energieminister (Nordrhein-Westfalen) | Senator von Berlin | Wirtschaftsminister (Nordrhein-Westfalen) | Mittelstandsminister (Nordrhein-Westfalen) | Beamteter Staatssekretär (Bundesrepublik Deutschland) | Landtagsabgeordneter (Nordrhein-Westfalen) | CDU-Mitglied | Geboren 1941 | Träger des Verdienstordens des Landes Nordrhein-Westfalen | Deutscher | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Christa Thoben (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.