Chris Tucker - LinkFang.de





Chris Tucker


Christopher "Chris" Tucker (* 31. August 1971[1] in Atlanta, Georgia) ist ein US-amerikanischer Filmschauspieler und Komiker.

Leben und Wirken

In den USA gelang ihm der Durchbruch als Ice Cubes ständig bekiffter „Homie“ namens Smokey in der Komödie Friday, dem ersten Teil der Friday-Trilogie. Trotz des Erfolges seiner Rolle stand er für die beiden Fortsetzungen Next Friday und Friday After Next nicht mehr zur Verfügung (er wurde ersetzt durch den populären afro-amerikanischen Schauspieler Mike Epps).

Im deutschsprachigen Raum erregte er erstmals 1997 größeres Aufsehen als penetranter, aberwitziger Rundfunkmoderator Ruby Rhod in Luc Bessons Science-Fiction-Film Das fünfte Element an der Seite von Action-Held Bruce Willis.

Sowohl national als auch international erfolgreich waren die drei Rush-Hour-Filme, in denen er an der Seite von Hongkong-Superstar Jackie Chan die zweite Hauptrolle spielte. Die Rush Hour-Filme leben vor allem von den witzigen Dialogen zwischen Detective James Carter (Chris Tucker) und Chief Inspector Lee (Jackie Chan), die in erster Linie kulturelle Differenzen zwischen dem US-Amerikaner Carter und dem Chinesen Lee zum Inhalt haben.

Chris Tucker war ein enger Freund von Michael Jackson. So spielte er in seinem Musikvideo You Rock My World (2001) neben Michael Jackson eine Hauptrolle. 2004/05 sagte er im Gerichtsprozess um Michael Jackson für seinen Freund aus. Zu seinen guten Freunden zählt auch Jackie Chan.

Sein Standardsynchronsprecher ist Torsten Michaelis.

Filmografie

Auszeichnungen & Nominierungen

Jahr Award Kategorie Film Ergebnis
1996 MTV Movie Awards Bester Nachwuchsschauspieler Friday Nominierung
1996 MTV Movie Awards Bester Filmkomiker Friday Nominierung
1996 MTV Movie Awards Bestes Team (mit Ice Cube) Friday Nominierung
1998 Goldene Himbeere Schlechtester Newcomer Money Talks – Geld stinkt nicht & Das fünfte Element Nominierung
1999 NAACP Image Award Bester Hauptdarsteller Rush Hour Nominierung
1999 MTV Movie Awards Bester Filmkomiker Rush Hour Nominierung
1999 MTV Movie Awards Beste Kampfszene (mit Jackie Chan vs. Die Chinesische Gang) Rush Hour Nominierung
1999 MTV Movie Awards Bestes Team (mit Jackie Chan) Rush Hour Gewonnen
1999 Blockbuster Entertainment Awards Lieblingsduo (mit Jackie Chan) Rush Hour Gewonnen
2002 Satellite Awards Bester Hauptdarsteller - Komödie/Musical Rush Hour 2 Nominierung
2002 NAACP Image Award Bester Hauptdarsteller Rush Hour 2 Nominierung
2002 MTV Movie Awards Bester Komiker Rush Hour 2 Nominierung
2002 MTV Movie Awards Bester Musik-Moment Rush Hour 2 Nominierung
2002 MTV Movie Awards Bestes Team (mit Jackie Chan) Rush Hour 2 Nominierung
2002 MTV Movie Awards Bester Kampf (mit Jackie Chan vs. Die Hong Kong Gang) Rush Hour 2 Gewonnen
2002 Teen Choice Awards Beste Filmchemie (mit Jackie Chan) Rush Hour 2 Nominierung
2002 Teen Choice Awards Bester Darsteller - Action/Comedy Rush Hour 2 Gewonnen
2002 Nickelodeon Kids’ Choice Awards Lieblings Butt Kicker Rush Hour 2 Nominierung
2002 Nickelodeon Kids' Choice Awards Lieblingsschauspieler Rush Hour 2 Gewonnen
2002 BET Awards Bester Schauspieler Rush Hour 2 Nominierung
2002 ShoWest Convention Bester Komiker Einzelpreis Gewonnen
2008 MTV Movie Awards Beste Kampfszene (mit Jackie Chan vs. Sun Ming Ming) Rush Hour 3 Nominierung
2008 People’s Choice Award Lieblingsteam (mit Jackie Chan) Rush Hour 3 Nominierung
2012 Capri, Hollywood Bestes Schauspielensemble (mit Bradley Cooper, Robert De Niro und Jennifer Lawrence) Silver Linings Gewonnen
2012 Gotham Awards Bestes Schauspielensemble (mit Bradley Cooper, Robert De Niro und Jennifer Lawrence) Silver Linings Nominierung
2012 Phoenix Film Critics Society Awards Bestes Schauspielensemble (mit Bradley Cooper, Robert De Niro und Jennifer Lawrence) Silver Linings Nominierung
2013 Central Ohio Film Association Bestes Schauspielensemble (mit Bradley Cooper, Robert De Niro und Jennifer Lawrence) Silver Linings Nominierung
2013 Screen Actors Guild Awards Bestes Schauspielensemble (mit Bradley Cooper, Robert De Niro und Jennifer Lawrence) Silver Linings Nominierung

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Biographie auf der offiziellen Website


Kategorien: Person (Atlanta) | Schauspieler | Komiker | Geboren 1971 | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Chris Tucker (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.