Chris Smith, Baron Smith of Finsbury - LinkFang.de





Chris Smith, Baron Smith of Finsbury


Chris Smith, Baron Smith of Finsbury PC (* 24. Juli 1951 in Barnet, England) ist ein britischer Politiker der Labour Party und ehemaliger Abgeordneter im britischen Parlament sowie ehemaliges Mitglied des britischen Kabinetts.

Smith wurde in Barnet geboren. Er erhielt am George Watson's College in Edinburgh Unterricht. Smith besuchte das Pembroke College in Cambridge, wo er Englisch studierte. Er war Präsident der Cambridge Union Society. Nach Studienende wurde er politisch tätig, gewann bei den Unterhauswahlen 1983 und zog als Abgeordneter für Islington South & Finsbury in das Parlament ein. 1984 hatte Smith sein öffentliches Coming Out als Abgeordneter.[1]

Smith wurde ab 1986 Whip im Unterhaus und war von 1987 bis 1992 Schattenminister für Finanzen der Labour Party. 1997 wurde er in Tony Blairs Kabinett als Minister für Kultur, Medien und Sport berufen. Nach der Unterhauswahl 2001 wurde er als Minister von der innerparteilichen Konkurrentin Tessa Jowell abgelöst und verblieb als einfacher Abgeordneter im Unterhaus. Nach der Wahl 2005 schied Smith aus dem Unterhaus aus. Am 22. Juni 2005 wurde er zum Life Peer als Baron Smith of Finsbury ernannt.

Nach dem Ende seiner politischen Laufbahn wurde er Direktor des Clore Leadership Programm im Kultursektor. Er ist im Vorstand des Royal National Theatre und Vorsitzender des Wordsworth Trust. Im November 2006 wurde er zum Vorsitzenden der Werbeaufsichtsbehörde Advertising Standards Authority gewählt.

Im November 2010 wurde er von seinem Heimatbezirk Islington mit dem Freedom of the Borough ausgezeichnet, der höchsten Ehrung, die der Bezirk vergeben kann.[2]

In seiner Freizeit ist Smith begeisterter Bergsteiger. Am 27. Mai 1989 gelang es ihm als ersten Mitglied des britischen Parlaments, die Besteigung aller damals 283 schottischen Munros erfolgreich abzuschließen.[3]

Fußnoten

  1. Denis Campbell: The pioneer who changed gay lives , The Observer bei guardian.co.uk, 30. Januar 2005
  2. Redaktion: Britain’s first out gay MP Chris Smith honoured , pinknews.co.uk, 18. November 2010
  3. Mitteilung auf den Seiten des Scottish Mountaineering Club, abgerufen am 19. Oktober 2014


Kategorien: Minister (Vereinigtes Königreich) | Abgeordneter des House of Commons (Vereinigtes Königreich) | Mitglied des House of Lords | Geboren 1951 | Labour-Mitglied | Politiker (21. Jahrhundert) | Politiker (20. Jahrhundert) | Brite | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Chris Smith, Baron Smith of Finsbury (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.