Chione (Tochter des Boreas) - LinkFang.de





Chione (Tochter des Boreas)


Chione (griechisch Χιόνη „Schneeweiße“) ist in der griechischen Mythologie die Tochter der Oreithyia und des Boreas, den im Nordwind verkörperten Gott. Ihre Geschwister waren die Zwillingsbrüder Kalaïs und Zetes und Kleopatra. Aus der Verbindung mit Poseidon entstammt der Sohn Eumolpos, den Chione, heimlich geboren, ins Meer wirft, doch der Knabe wird von Poseidon gerettet.[1][2]

Claudius Aelianus erwähnt in seinen Tiergeschichten drei Brüder von riesenhaftem Wuchs, Söhne des Boreas und der Chione, die in dem sagenhaften Nordland Hyperborea als Priester dem Apollon dienten. Als deren Größe gibt er 10 Ellen an, was mindestens 270 cm entspricht.[3]

Chione wird entweder als Nymphe oder kleinere Göttin der sanften Brisen und des Schnees angesehen.[4]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Bibliotheke des Apollodor 3.15.2.1, 3.15.4.1
  2. Pausanias Beschreibung Griechenlands 1.38.2
  3. Claudius Aelianus De natura animalium 11.1
  4. Chione. Theoi Project, abgerufen am 23. November 2013.

Kategorien: Person der griechischen Mythologie

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Chione (Tochter des Boreas) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.