Chiffre (Literatur) - LinkFang.de





Chiffre (Literatur)


Eine Chiffre (frz. für „Ziffer, Kennwort, Geheimzeichen“) ist eine besondere Stilfigur in der Literatur. Als Chiffren werden Wörter bezeichnet, die als verrätselte Symbole in einem Text in einem Zusammenhang mit meist komplexen Bedeutungen aufgeladen sind. Chiffren sind dabei nicht nur in einzelnen Texten, sondern auch im Gesamtwerk eines Autors, in einer Denkrichtung, einer Zeit oder eines Diskurses zu finden. Sie sind meist bildhaft und hier von anderen Stilfiguren wie Allegorie, Katachrese, Metonymie, Onomatopoetika, Oxymoron, Pars pro toto, Personifikation, Symbol, Synästhesie, Synekdoche und Topos zu unterscheiden.

Chiffren in der moderneren Literatur

Die Chiffre ist eine Stilfigur der modernen Lyrik. Sie ist hier eine Form des Symbols, ein Geheimzeichen mit verschlüsselter Bedeutung, meist autorbezogen.

Beispiele:

Dabei nehmen einfache, meist bildhafte Wörter oder Wortverbindungen einen von ihrer ursprünglichen Bedeutung unabhängigen Sinn an, den der Verfasser ihnen zuweist. Der Sinn muss aus dem Zusammenhang erschlossen werden und macht diesen oft erst verständlich (vgl. hermeneutischer Zirkel).

Ein Beispiel ist der „Flug“ für den als Aufbruch in Unbekanntes, Unendliches verstandenen Prozess des Dichtens bei Oskar Loerke.

Chiffren in der hebräischen Bibel und der poetischen Literatur

Ein Vorbild dieser literarischen Technik ist die hebräische Bibel. Sie berichtet verständlich von der Geschichte Israels, aber den Gott, um den sich alles dreht, bezeichnet sie mit den Buchstaben JHWH, um ihn von allen abbildbaren, begreiflichen und nennbaren Dingen grundsätzlich zu unterscheiden. So ist JHWH kein Wort und auch nicht die Stellvertretung eines Namens, sondern eine Chiffre für etwas, was menschlicher Vorstellung entrückt ist.

Der Ausdruck Chiffre wurde in der Mitte des 20. Jahrhunderts für poetische Verdichtungen eingebürgert, deren Rätsel sich entweder gar nicht löst oder durch eine unerwartete, wunderbare Erleuchtung.

Literaturbeispiele

Es folgen Werke, die neben anderen rhetorischen Figuren hauptsächlich Chiffre benutzen:

Siehe auch


Kategorien: Literarischer Begriff

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Chiffre (Literatur) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.