Chienbäse - LinkFang.de





Chienbäse


Als Chienbäse bezeichnet man eine am Sonntagabend nach Aschermittwoch stattfindende Fastnachtsveranstaltung in Liestal im Bezirk Liestal des Kantons Basel-Landschaft in der Schweiz. Dabei werden aus Föhrenscheiten (Kiefernholz) gebundene «Besen» von 20 bis 100 kg Gewicht brennend durch die Liestaler Altstadt getragen. Höhepunkte des Umzugs sind die etwa 20 Feuerwagen – eiserne Wagen, die jeweils mehrere Ster brennenden Holzes tragen. Besonders hoch lodern die Flammen nach der Fahrt durch das Liestaler Obertor auf.

Der Anlass zieht Zehntausende von Zuschauern aus der ganzen Schweiz und dem angrenzenden Ausland an. Dass in Liestal schon vor mehr als 200 Jahren am Funkensonntag Höhenfeuer auf den Anhöhen Burg und Weisse Fluh loderten, ist in Chroniken nachzulesen. Seit 1902 fanden im Zusammenhang mit der Fasnacht Fackelumzüge durch Liestal statt. Der Chienbäse-Umzug selbst wurde aber erst nach dem Ersten Weltkrieg vom Liestaler Bäcker Eugen Stutz begründet, zuerst als kleiner Umzug mit Schülern, nach einem Auslandaufenthalt ab 1924 in grösserer Form.[1]

In Deutschland ist der Chienbäse als Feuerwagenumzug bekannt. Mittlerweile hat der Brauch ohne Feuerwagen unter dem Namen «Füürbäse» auch einen Ableger in Sirnach (Kanton Thurgau) gefunden.

Sicherheit

Die Veranstaltung unterliegt strengen Sicherheitsregeln und findet unter der Einsatzleitung des Feuerwehrkommandanten der Stützpunktfeuerwehr Liestal mit Unterstützung umliegender Feuerwehren statt. Den Zuschauern wird geraten, alte, nicht leicht entzündbare Kleider zu tragen. Infolge der grossen Hitze müssen sich die Zuschauer oft ducken, besonders, wenn die Wagen kurz stehenbleiben. Aufgrund des Zuschaueraufkommens und der Enge der Liestaler Altstadt ist ein Zurückweichen dann kaum möglich.

Route

Die Route beginnt in der Burgstrasse und führt über die Rathausstrasse, Rebgasse, Gerbergasse bis zum unteren Gestadeckplatz (Kreuzung Rosenmund). Unmittelbar vor dem eigentlichen Feuerumzug beginnt jeweils um 19:15 Uhr der Laternenzug. Fasnachtscliquen tragen kunstvoll gefertigte Laternen, wie sie auch an der Basler Fasnacht zu sehen sind, entlang der Route.

Weblinks

 Commons: Chienbaese  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Geschichte des Chienbäse Webauftritt des Chienbäse-Vereins. Abgerufen am 12. Juni 2014.

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Chienbäse (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.