Chendjer - LinkFang.de





Chendjer


Namen von Chendjer
Horusname
<hiero>G5</hiero>
<hiero>R11-R11-L1-G43</hiero>
Djed-cheperu
Ḏd-ḫprw
Thronname
<hiero>M23:X1-L2:X1</hiero>
<hiero>ra-wsr-s-kA</hiero>
User-ka-Re
Wsr-k3-Rˁ
Stark ist das Ka des Re
Eigenname
<hiero>x:n-Dr:r</hiero>
Chendjer
Ḫnḏr
Eber
Königspapyrus Turin (Nr.VI 20)
<hiero>ra-wsr-HASH-Z1 ra:n-Dr:r</hiero>
User-...-Ra-chendjer
Wsr-...-Rˁ-ḫnḏr
Stark ist .... des Re ....Eber

Chendjer, auch Chanzir, war ein altägyptischer König (Pharao) der 13. Dynastie (Zweite Zwischenzeit), welcher etwa von 1718 bis 1712 v. Chr.[1] regierte.

Herkunft

Der Name des Herrschers gibt Anlass zu zahlreichen Spekulationen. Der Name Chendjer ist sonst selten bezeugt und wurde mit dem semitischen Wort ( [n]zr) für „Eber“ gleichgesetzt, womit man einen Beweis für einen asiatischen Usurpator auf dem ägyptischen Thron zu haben glaubte.[2] Chendjer oder auch Chedjer ist aber auch das ägyptische Wort für „Eber“, so dass der Name nicht zwingend auf eine asiatische Herkunft des Herrschers hindeutet. Auf seinen wenigen Monumenten erscheint Chendjer jedenfalls als „normaler“ ägyptischer Herrscher. Der Name Chendjer ist dazu einige wenige Male auch in Ägypten belegt.[3]

Familie

Gemahlin des Chendjer war anscheinend eine „königliche Gemahlin“ namens Seneb. Der Name ist auf dem Kanopenfragment jedoch nicht ganz erhalten, das sich bei der Pyramide des Königs fand. Ein Prinz mit dem Namen Chendjer erscheint auf einer Stele, die sich heute in Liverpool befindet. Vielleicht war er ein Sohn des Herrschers. Eine unter König Chendjer datierte Privatstele aus Abydos berichtet von Renovierungsarbeiten am dortigen Tempel.[4]

Sein Grabmal

Die Pyramide des Chendjer ist die einzige der 13. Dynastie, die fertiggestellt wurde, was man daraus schließt, dass ihr Pyramidion aus schwarzem Granit gefunden wurde. Gustave Jéquier entdeckte sie in Sakkara-Süd. Bei einer Seitenlänge von 52,5 m war sie wohl knapp 38 m hoch.[5]

Siehe auch

Literatur

  • Jürgen von Beckerath: Untersuchungen zur politischen Geschichte der zweiten Zwischenzeit in Ägypten. Augustin, Glückstadt u. a. 1964, S. 49-51, 238-39 (XIII 17).
  • Kim Ryholt: The Political Situation in Egypt during the Second Intermediate Period. Museum Tusculanum Press, Kopenhagen 1997, ISBN 87-7289-421-0, S. 220-221, 342 (File 13/22).
  • Thomas Schneider: Lexikon der Pharaonen. Artemis & Winkler, München 1997, ISBN 3-7608-1102-7, S. 99-100.
  • Thomas Schneider: The Relative Chronology of the Middle Kingdom and the Hyksos Period (Dyns. 12–17). In: Erik Hornung, Rolf Krauss, David A. Warburton (Hrsg.): Ancient Egyptian Chronology (= Handbook of Oriental studies. Section One. The Near and Middle East. Band 83). Brill, Leiden/ Boston 2006, ISBN 978-90-04-11385-5, S. 168–196 (Online ).

Einzelnachweise

  1. Datierung nach Thomas Schneider: Lexikon der Pharaonen. München 1997.
  2. siehe die Diskussion bei: K. Ryholt: The Political Situation in Egypt during the Second Intermediate Period. Kopenhagen 1997, S. 220-221.
  3. auf der Stele Marschial Museum Aberdeen, Inventarnummer: ABUA 21642 und der Stele Liverpool, Inventarnummer: M13635
  4. Inventarnummer des Louvre: C12
  5. Gustave Jéquier: Deux pyramides du Moyen Empire (= Fouilles à Saqqarah. T. 68). Institut Français d'Archéologie Orientale, Cairo 1933, S. 3-35.

VorgängerAmtNachfolger
Sobekhotep II.Pharao von Ägypten
13. Dynastie
Emramescha


Kategorien: Altägyptischer König (2. Zwischenzeit) | 13. Dynastie (Ägypten) | Geboren im 18. Jahrhundert v. Chr. | Gestorben im 18. Jahrhundert v. Chr. | 18. Jahrhundert v. Chr. | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Chendjer (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.