Charles Barrois - LinkFang.de





Charles Barrois


Charles Eugene Barrois (* 21. April 1851 in Lille; † 5. November 1939 in Sainte-Genevieve-en-Caux, Seine Maritime) war ein französischer Geologe und Paläontologe.

Leben und Wirken

Charles Eugene Barrois besuchte das Collège Saint-Joseph in Lille und begann anschließend bei Jules Gosselet Geologie zu studieren. 1876 wurde er Mitarbeiter des Bureau de Recherches Géologiques et Minières. Ab 1877 war Barrois Professor für Geologie an der Universität Lille.

Seine wissenschaftlichen Aufsätze erschienen fast ausschließlich in den Publikationen der Société géologique du Nord und beschäftigten sich mit der Stratigraphie und speziell mit der Fauna des Paläozoikum.

1877 wurde er Mitglied der Deutschen Geologischen Gesellschaft, 1881 erhielt er die Bigsby-Medaille der Geological Society of London. 1901 wurde er mit der Wollaston-Medaille der Geological Society of London ausgezeichnet. Seit 1898 war Barrois korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.[1] 1904 wurde er zum Mitglied der Académie des sciences gewählt. 1910 wurde er zum Stellvertretenden Vorsitzenden der neugegründeten Geologischen Vereinigung gewählt. 1912 wurde er Mitglied der Paläontologischen Gesellschaft [2] und 1913 als Foreign Member in die Royal Society aufgenommen. 1915 folgte die Wahl zum Mitglied der American Academy of Arts and Sciences. 1935 wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft in der Geologische Vereinigung e. V. verliehen.

Schriften (Auswahl)

  • Sur le Byssacanthus Gosseleti, Plagiostome du dévonien de l’Ardenne. In: Association française pour l’avancement des sciences. Comptes-rendus de la 3me session 1874. 1875; digitalisierte Fassung
  • Exposé de ses recherches sur le terrain crétacé supérieur de l’Angleterre et de l’Irlande. In: Mémoires de la Société Géologique du Nord. Band 1, S. 1–232, Lille 1876
  • Note préliminaire sur le terrain silurien de l’ouest de la Bretagne. In: Annales de la Société géologique du Nord. Band 4, S. 38–57, Lille 1876
  • Note sur le terrain dévonien de la province de Léon (Éspagne). In: Association Française pour l’Avangement des Sciences, Congres du Havre, 1877, S. 1–4, 1877
  • Le marbre griotte des Pyrénées. In: Annales de la Société Géologique du Nord Band 6, S. 270–300, Lille, 1879
  • Recherches sur le terrains anciens des Asturies et de la Galice. In: Mémoires de la Société Géologique du Nord. Band 2, S. 1–630, Lille 1882
  • Les Glandes du pied et les pores aquifères chez les lamellibranches. Lille: Danel, 1885.
  • Sur les faunes siluriennes de la Haute-Garonne. In: Annales de la Société Géologique du Nord. Band 10, S. 151–169, Lille 1883
  • Sur les faunes siluriennes de la Haute-Garonne. In: Annales de la Société Géologique du Nord. Band 10, S. 151–169, Lille 1883
  • Aperçu de la constitution géologique de la rade de Brest. In: Bulletin de la Société Géologique France. Band 14, S. 678–707, Paris 1886
  • Sur la faune de Hont-de-Ver (Haute-Garonne). In: Annales de la Société Géologique du Nord. Band 12, S. 124–144, Lille 1886
  • Sur le calcaire à polypiers de Cabrières (Hérault). In: Annales de la Société Géologique du Nord. Band 13, S. 74–97, Lille 1886
  • Sur le calcaire dévonien de Chaudefonds (Maine-et Loire). In: Annales de la Société Géologique du Nord. Band 13, S. 170–205, Lille 1886
  • Faune du Calcaire d’Erbray (Loire Inférieure) In: Mémoires de la Société Géologique du Nord Band 3, S. 1–348, Lille 1889
  • Note sou l´Etage á Anarcestes lateseptatus dans l´Ule-et-Vilaine. In: Annales de la Société Géologique du Nord. S. 116–117, 1889
  • Observations sur le terrain dévonien de la Catalogne. In: Annales de la Société Géologique du Nord. Band 20, S. 61–73, Lille 1892
  • Des relations des mers dévoniennes de Bretagne avec celles des Ardennes. In: Annales de la Société Géologique du Nord. Band 27, S. 231–239, Lille 1898
  • Observations sur la faune des Schistes de Mondrepuits. In: Mémoires de la Société Géologique du Nord. Band 6, S. 65–225, Lille 1920 – mit Pierre Pruvost und Georges Dubois

Literatur

  • Charles Jacob: Charles Barrois. 1851–1939. In: Obituary Notices of Fellows of the Royal Society. Band 5, Nr. 15, Februar 1947, S. 287–293; JSTOR
  • Charles Schuchert: Memorial to Charles Barrois. In: Proceedings of the Geological Society of America for 1941. S. 145–157, 1942

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Mitgliedseintrag von Prof. Dr. Charles Barrois (mit Bild) bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, abgerufen am 6. Februar 2016.
  2. Paläontologische Zeitschrift 1, Heft 1, März 1914


Kategorien: Mitglied der Paläontologischen Gesellschaft | Hochschullehrer (Universität Lille I) | Mitglied der Académie des sciences | Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften | Mitglied der American Academy of Arts and Sciences | Mitglied der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften | Gestorben 1939 | Geboren 1851 | Geologe (20. Jahrhundert) | Geologe (19. Jahrhundert) | Paläontologe | Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen | Franzose | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Charles Barrois (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.