Charles-Joseph Bouchard - LinkFang.de





Charles-Joseph Bouchard


Charles-Joseph Bouchard (* 6. September 1837 in Montier-en-Der, Département Haute-Marne; † 1915 in Sainte-Foy-lès-Lyon, Département Rhône) war ein französischer Pathologe.

Bouchard war ein Schüler von Jean-Martin Charcot.

Porträt

1902 schuf anlässlich des 65. Geburtstages von Charles-Joseph Bouchard der Medailleur Jules Clément Chaplain (1839–1909) eine versilberte Bronzeplakette in den Abmessungen 71 × 59 mm:

  • Vorderseite:
    CHARLES BOUCHARD DE L’ACADEMIE / DES / SCIENCES
    Bärtiges Brustbild nach links.
  • Rückseite:
    INTOXICATIONS / DANS LES MALADIES / LES MESURES / EN MEDECINE <> ANTIQUAILLE / LA SALPETRIERE / LARIBOISIERE
    Scientia sitzt vor einem Krankenzimmer.

Werke

  • Études expérimentales sur l’identité de l’herpès circiné et de l’herpès tonsurant. Gazette médicale de Lyon, 1860.
  • La pellagre observée à Lyon. Gazette médicale de Lyon, 1861.
  • Recherches nouvelles sur la pellagre. Mémoires et comptes rendus de la Société des sciences médicales de Lyon, 1862.
  • Des dégenerations secondaires de la moëlle épinière. Archives générales de médecine, Paris, 1866. (English translation by Edward Reynolds Hun (1842–1880) as Secondary degenerations of the spinal cord. Utica, 1869.)
  • Les auto-intoxications. 1866.
  • Étude sur quelques points de la pathogénie des hémorrhagies cérébrales. Dissertation, 1866.
  • Tuberculose et phthisie pulmonaire. Gazette hebdomadaire de médecine et de chirurgie, Paris, 1868.
  • De la pathogénie des hémorrhagies. 1869. (English translation by Thomas John Maclagan (1838–1903), London, 1872.)
  • Utilité et objet de l’historie de la médecine. Leçon d’ouverture. Gazette médicale, 1876. (Lyon oder Paris?)
  • Étiologie de la fièvre typhoïde, rapport présenté au Congrès méd. internat. de Génève. 1877.
  • Maladies par ralentissement de la nutrition; cours de pathologie générale professé à la Faculté de médecine de Paris pendant l’année 1879-80, rec. et publ. par le Dr. Frémy. 1882.
  • L’auto-intoxication dans les maladies.
  • Etudes nouvelles sur les ablations odontologiques indolores, rapport présenté par MM. Charles-Joseph Bouchard et Laurent Cunasc au Congrès méd. de Bruxelles…, Paris, 1883.
  • Thérapeutique des maladies infectieuses.
  • Questions relatives à la reforme des études médicales. Paris, 1907

Literatur

  • Eduard Holzmair: Medicina in numeris. Katalog der Sammlung Dr. Joseph Brettauer. Verlag der ÖAW, Wien 1989, ISBN 3-7001-1487-7, Nr. 153 (Nachdr. d. Ausg. Wien 1937).
  • Sarah Elizabeth Freeman: Medals relating to medicine and allied sciences in the numismatic collection of the Johns Hopkins University. A Catalogue. Evergreen House Publ., Baltimore MD 1964, Nr. 70.


Kategorien: Gestorben 1915 | Geboren 1837 | Franzose | Mann | Pathologe | Neurologe | Mediziner (19. Jahrhundert)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Charles-Joseph Bouchard (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.