Chalid bin Mahfuz - LinkFang.de





Chalid bin Mahfuz


Chalid bin Mahfuz (arabisch خالد بن محفوظ, DMG Ḫālid ibn Maḥfūẓ) (* 26. Dezember 1949 in Dschidda; † 16. August 2009 ebenda[1]) war ein reicher Saudi-Araber. Die Schreibweise Khalid ist ebenfalls bekannt.

Leben

Er arbeitete zwischenzeitlich für Salim bin Laden als Vermögensverwalter.

Sein Name taucht im Zusammenhang verschiedener Skandale in den USA immer wieder auf. So zum Beispiel beim Skandal um die Bank of Credit and Commerce International (BCCI) und beim Konkurs der First American Bank.

Sein Sohn ist geschäftlich über das Hess-Delta Joint Venture zwischen Delta Oil und Amerada Hess Corporation mit Thomas Kean verbunden, dem Vorsitzenden der Kommission zur Erforschung der Ursachen der Terroranschläge vom 11. September 2001.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Khalid bin Mahfouz, Saudi Banker, Dies at 60 , abgerufen am 5. Juli 2010


Kategorien: Saudi-Araber | Unternehmer (Saudi-Arabien) | Person (Dschidda) | Gestorben 2009 | Geboren 1949 | Bankier | Mann | Unternehmer (21. Jahrhundert) | Unternehmer (20. Jahrhundert)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Chalid bin Mahfuz (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.