Cats TV - LinkFang.de





Cats TV


Cats TV

Allgemeine Informationen
Genre(s) Deutschrock
Gründung 1978
Auflösung 1984
Gründungsmitglieder
Gesang, Gitarre
Andy Schwanke
Keyboard
Tom Baumann
Bass
Didi Schneider (bis 1981)
Schlagzeug
Heino Braas
Letzte Besetzung
Gesang, Gitarre
Andy Schwanke
Gitarre
Detlef Niemeyer (ab 1981)
Keyboard
Tom Baumann
Bass
Burkhard Kuhn (ab 1981)
Schlagzeug
Heino Braas

Cats TV ist eine deutsche Rockband aus den frühen 1980ern.

Geschichte

Die Band Cats TV wurde 1978 von Musikern aus Cuxhaven gegründet. Besonderes Merkmal waren die Live-Auftritte der Band, bei denen sie die Aussagen ihrer deutschen Texte auf der Bühne mit Hilfe von Laienschauspielern, ausgefallenen Bühnenbildern, Requisiten und Kostümen visualisierten. 1980 erschien das Debütalbum „Cats TV“.

Bundesweit wurde Cats TV im Zuge der Neuen Deutschen Welle populär, obwohl sich die Band selbst dem Deutschrock zurechnete. Die LP „Killerautomat“ konnte sich auf Platz 55 der deutschen Albumcharts behaupten. Nach der Veröffentlichung stießen Detlef (Nibbl) Niemeyer als zweiter Gitarrist und Burkhard Kuhn als neuer Bassist zur Band.

1983 brachten Cats TV ihre vorerst letzte LP „No. 3“ heraus, die auch für eine internationale Veröffentlichung mit englischen Texten produziert werden sollte. In dieser Formation wurden noch bis 1984 Live-Auftritte bestritten. Ende des Jahres 1984 beschlossen Schwanke und Baumann die Auflösung der Band.

1993 erfolgte eine kurzzeitige Reunion von Cats TV in Erstbesetzung und zusätzlich Andreas Hinsch (ex-Pandance) am Bass.

Anfang 2004 veröffentlichte Cats TV die durch Faninitiative entstandene CD „2000drei“, welche neu gemasterte Lieder und unveröffentlichtes Material enthielt. 2007 wurde die CD "Cats TV ...on stage - Live in Cuxhaven" herausgebracht. Seit Januar 2009 gibt es ein Release ihrer drei veröffentlichten LPs Cats TV, Killerautomat und No.3 auf CD in limitierter Auflage. 2010 wurde die Best of CD "Revue Optimale" veröffentlicht und eine erneute Reunion der Band in neuer Besetzung gestartet (Baumann, Braas, Krüger, Lagemann, Jibben).

Diskografie

Singles

  • 1980: Koxhafen
  • 1982: Killerautomat
  • 1982: Es tut mir leid

Alben

  • 1980/2009: Cats TV
  • 1982/2009: Killerautomat
  • 1983/2009: No. 3
  • 2004: 2000drei
  • 2007: Live in Cuxhaven
  • 2010: Revue Optimale
  • 2012: Norden (Maxi-CD und Ltd. Vinyl Edition)

Weblinks


Kategorien: Neue-Deutsche-Welle-Band | Deutsche Band | Rockband

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Cats TV (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.