Cary A. Hardee - LinkFang.de





Cary A. Hardee


Cary Augustus Hardee (* 13. November 1876 im Taylor County, Florida; † 21. November 1957 in Live Oak, Florida), war ein US-amerikanischer Politiker und von 1921 bis 1925 der 23. Gouverneur von Florida.

Frühe Jahre und politischer Aufstieg

Cary Hardee besuchte die Schulen seiner Heimat und wurde anschließend Lehrer. Nach einem Jurastudium ließ er sich in Live Oak als Anwalt nieder. Außerdem stieg er dort in das Bankgeschäft ein. Im Jahr 1902 war er Mitbegründer der First National Bank of Live Oak, deren Präsident er 1907 wurde. Darüber hinaus war er auch noch an der Mayo State Bank und der Branford State Bank beteiligt. Im Jahr 1905 wurde Hardee Staatsanwalt am 3. Gerichtsbezirk von Florida. Dieses Amt bekleidete er bis 1913. Zwischen 1915 und 1917 war er Abgeordneter und sogar Präsident des Staatsrepräsentantenhauses. Im Jahr 1920 wurde er von seiner Demokratischen Partei zum Spitzenkandidaten für die anstehende Gouverneurswahl nominiert.

Gouverneur von Florida

Nach der gewonnenen Wahl trat Hardee seine vierjährige Amtszeit am 4. Januar 1921 an. In seiner Regierungszeit wurde das Verleihsystem von Sträflingen zwecks Zwangsarbeit abgeschafft. In Florida entstanden sechs neue Bezirke (Countys) und die Verfassung des Landes wurde überarbeitet. Die Änderungen betrafen vor allem das Steuerwesen und das Staatsrepräsentantenhaus. Damals wurde die erste Mineralölsteuer in Florida eingeführt. Der Elektrische Stuhl wurde zur legalen Hinrichtungsmethode in Florida.

Weiterer Lebensweg

Die Verfassung von Florida erlaubte keine direkte Wiederwahl eines Gouverneurs. Daher musste Hardee nach Ablauf der Amtszeit am 5. Januar 1925 aus seinem Amt ausscheiden. Er zog sich nach Live Oak zurück und widmete sich wieder seinen privaten Geschäften. Im Jahr 1932 bewarb er sich noch einmal um das Amt des Gouverneurs, scheiterte aber bereits in den Vorwahlen. Den Rest seines Lebens verbrachte er in Live Oak, wo er im November 1957 verstarb. Cary Hardee war mit Maud Randle verheiratet. Hardee County in Florida ist nach ihm benannt.

Literatur

  • Robert Sobel und John Raimo (Hrsg.): Biographical Directory of the Governors of the United States, 1789–1978. Band 1, Meckler Books, Westport Conn. 1978. 4 Bände.

Weblinks


Kategorien: Gouverneur (Florida) | Mitglied des Repräsentantenhauses von Florida | Mitglied der Demokratischen Partei (Vereinigte Staaten) | Gestorben 1957 | Geboren 1876 | Rechtsanwalt (Vereinigte Staaten) | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Cary A. Hardee (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.