Caroline Auguste Fischer - LinkFang.de





Caroline Auguste Fischer


Caroline Auguste Fischer, geb. Venturini, (* 9. August 1764 in Braunschweig; † 26. Mai 1842 in Frankfurt am Main) war eine deutsche Schriftstellerin und Frauenrechtlerin.

Leben

Caroline Auguste Venturinis Familie war väterlicherseits wahrscheinlich italienischer Herkunft. Vater Karl Venturini (1735–1801) war Kammermusiker am herzoglichen Hofe in Braunschweig, ihr Bruder Karl Heinrich Georg Venturini war ein bekannter Theologe und Schriftsteller des frühen 19. Jahrhunderts.

In erster Ehe war sie ab 1793 mit dem Dänen Christoph Johann Rudolph Christiani (1761–1841) verheiratet. Der Jurist und Politiker Rudolf Christiani (1797–1858) ist beider Sohn. Christiani war Hofpfarrer in Kopenhagen und leitete dort eine Knabenschule, an der ihr Bruder Karl einige Jahre unterrichtete.

Im Jahre 1801 wurde sie von Christiani schuldig geschieden und musste deshalb ihren Sohn bei seinem Vater lassen. Caroline Auguste Christiani, auch Caroline Auguste Ferdinande Christiani genannt, ging daraufhin nach Dresden. Im selben Jahr begann sie zu schreiben. Zu dieser Zeit lebte sie bereits mit dem Schriftsteller Christian August Fischer (1771–1829) zusammen, mit dem sie ebenfalls – noch unverheiratet – einen Sohn hatte. Die zweite Ehe, geschlossen 1808, wurde bereits nach nur sieben Monaten Dauer 1809 ebenfalls geschieden.

Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten, arbeitete Caroline Auguste Fischer u. a. als Schriftstellerin, angeblich auch als Leiterin eines Erziehungsheims in Heidelberg und als Leihbuchhändlerin in Frankfurt am Main, wo sie 1842 vollkommen verarmt verstorben ist.

In ihrem, wohl auch autobiographisch beeinflussten, Werk stellt sie das Spannungsverhältnis zwischen den Geschlechtern dar, wobei sie traditionellen weiblichen Rollenbildern neue, alternative Lebensentwürfe gegenüberstellt, die zumeist der Idealvorstellung der Frau im frühen 19. Jahrhundert vollkommen entgegenstehen.

Werke

  • Gustavs Verirrungen. Roman 1801
  • Vierzehn Tage in Paris. Märchen, Zwei Bände. 1801
  • Die Honigmonathe. Zwei Bände. 1802 und 1804
  • Der Günstling. 1809
  • Margarethe. Roman 1812
  • Über die Weiber. 1813
  • Kleine Erzählungen und romantische Skizzen. 1819 (Inhalt: Riekchen, William der Neger, Mathilde, Saphir und Marioh und Justin).

Literatur

  • Lexikon deutschsprachiger Schriftstellerinnen 1800–1945. München: dtv, 1986. (S. 85 f.) – Dort mit der Angabe: „† 1834 in Frankfurt am Main“.
  • Garzmann, Schuegraf, Pingel: Braunschweiger Stadtlexikon – Ergänzungsband, Braunschweig 1996
  • Horst-Rüdiger Jarck, Günter Scheel (Hrsg.): Braunschweigisches Biographisches Lexikon. 19. und 20. Jahrhundert, Hannover 1996
  • Clementine Kügler: Caroline Auguste Fischer (1764–1842). Eine Werkbiographie, Diss. FU Berlin 1989
  • Elke Spitzer: Emanzipationsansprüche zwischen der Querelle des Femmes und der modernen Frauenbewegung : der Wandel des Gleichheitsbegriffs am Ausgang des 18. Jahrhunderts, Diss., Kassel Univ. Press, 2002, S. 123-163, (Sterbedaten nach Kügler S. 128) Volltext (PDF; 882 kB)

Weblinks

 Wikisource: Caroline Auguste Fischer – Quellen und Volltexte


Kategorien: Schriftsteller (Braunschweig) | Geboren 1764 | Gestorben im 19. Jahrhundert | Frauenrechtler | Deutscher | Frau | Autor | Biografie | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Caroline Auguste Fischer (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.