Carl Gustav Jochmann - LinkFang.de





Carl Gustav Jochmann


Carl Gustav Jochmann (* 9. Februar jul./ 20. Februar 1789 greg. [1] in Pernau/Livland; † 24. Juli 1830 in Naumburg (Saale)) war ein deutschbaltischer Publizist.

Leben

Nach dem Studium und der sich anschließenden Rechtsanwaltstätigkeit in Riga war er im deutschen Sprachraum des Vormärz publizistisch tätig. Seine Schriften (Essays, Glossen, Aphorismen, Briefe) beschäftigen sich überwiegend mit der unzulänglichen politischen und sozialen Situation in den deutschen Staaten, deren Mängel er im Vergleich mit dem revolutionären Frankreich und dem evolutionären England scharf kritisiert. Beide seien auf dem Weg zu demokratischen Verhältnissen wesentlich weiter fortgeschritten als die im Spätabsolutismus verharrenden deutschen Staaten.

In seinem anonym erscheinenden Hauptwerk – die Schriften Jochmanns erschienen zu seinen Lebzeiten überwiegend anonym, um den Autor zu schützen – "Über die Sprache" (1828) bindet er die Analyse der politischen Zustände an den Zustand der Sprache, genauer an das Fehlen einer politischen Debattenkultur wie er sie in den publizistisch (und eben deshalb politisch) fortgeschrittenen Staaten Frankreich und vor allem England verwirklicht sieht. Demgegenüber sieht er in Deutschland eine Dominanz der poetischen Sprache, die er als ursächlich für die Rückständigkeit der deutschen Verhältnisse ansieht. Mit diesem Werk fand Jochmann zur Zeit des Nationalsozialismus bei Werner Kraft und Walter Benjamin Aufmerksamkeit.

Im Jahr 1830 erschien in Carl von Rottecks Zeitschrift Allgemeine politische Annalen unter der Verfasserangabe "X" der Aufsatz "Über die Öffentlichkeit". Darin setzt sich Jochmann für die Öffentlichkeit der Verwaltung ein (Verwaltungstransparenz), d. h. die Überwindung des Amtsgeheimnisses. Der Essay wurde 1833 von Heinrich Zschokke im dritten Teil der Zeitschrift Prometheus veröffentlicht.

Ausgaben

  • Briefe eines homöopathisch Geheilten an die zukünftigen Widersacher der Homöopathie. Heidelberg 1829 (Nachdruck Heidelberg 1994, herausgegeben von Uwe Pörksen, mit einem Nachwort)
  • Carl Gustav Jochmann's, von Pernau, Reliquien. Aus seinen nachgelassenen Papieren / gesammelt von Heinrich Zschokke. Ribler, Hechingen 1836–1838 (3 Bände)
  • Gesammelte Schriften. Heidelberg 1998 (herausgegeben von Peter König, bislang nur Band 1 erschienen).
  • Über die Sprache. Heidelberg 1828 (Faksimile nach der Originalausgabe mit Schlabrendorfs Bemerkungen über Sprache und der Jochmann-Biographie von Julius Eckardt, herausgegeben von Christian Johannes Wagenknecht, Vandenhoeck u. Ruprecht, Göttingen 1968)
  • Die Rückschritte der Poesie. Mit Einleitung und ergänzenden Quellentexten von C. G. Jochmann, G. Vico und W. Jones, Bibliographie und Register herausgegeben von Ulrich Kronauer. Hamburg 1982.
  • Die unzeitige Wahrheit. Aphorismen, Glossen und der Essay „Über die Öffentlichkeit“. Herausgegeben, erläutert und mit einer Lebenschronik und einem Register versehen von Eberhard Haufe. Gustav Kiepenheuer Verlag, Leipzig und Weimar, 3. Auflage, 1990.

Literatur

  • Walter Benjamin: Die Rückschritte der Poesie. Von Carl Gutstav Jochmann. [1937], in: Walter Benjamin: Gesammelte Schriften II 2, Frankfurt 1999, S. 572–598
  • Markus Fauser: Rede, dass ich Dich sehe. Carl Gustav Jochmann und die Rhetorik im Vormärz. Olms, Hildesheim, Zürich, New York 1986
  • Werner Kraft: Carl Gustav Jochmann und sein Kreis. Zur deutschen Geistesgeschichte zwischen Aufklärung und Vormärz. Beck, München 1972
  • Werner Kraft: Jochmann, Carl Gustav. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 10, Duncker & Humblot, Berlin 1974, ISBN 3-428-00191-5, S. 448 f. (Digitalisat ).
  • Markus Malo: Sprachkritik und (k)ein Ende (?). Zur Ausgabe von Jochmanns "Gesammelten Schriften". in Scientia Poetica 5/2001, S. 122-142
  • Jürgen Schiewe: Sprache und Öffentlichkeit. Carl Gustav Jochmann und die politische Sprachkritik der Spätaufklärung. Erich Schmidt, Berlin 1989.
  • Gerhard Wagner: Jenseits von Klassik und Romantik. Die geschichtsphilosophischen, sozialen und ästhetischen Anschauungen von Carl Gustav Jochmann und ihre Stellung in der Geschichte der progressiv-bürgerlichen deutschen Ideologie von 1789 bis 1830. Dissertation, Berlin 1978

Weblinks

  Wikiquote: Carl Gustav Jochmann – Zitate

Einzelnachweise

  1. Eintrag im Taufregister der Nikolaikirche zu Pernau (estnisch: Pärnu Nikolai kirik), Kirchenbuch 1775–1792, Seite 422.


Kategorien: Aufklärung (Literatur) | Sprachkritik | Geboren 1789 | Gestorben 1830 | Deutsch-Balte | Deutscher | Mann | Autor | Literatur (19. Jahrhundert) | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Carl Gustav Jochmann (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.