Carl Amandus Kühn - LinkFang.de





Carl Amandus Kühn


Carl Amandus Kühn (* 1783 in Dresden; † 29. März 1848 in Freiberg) war ein deutscher Geologe, Bergkommissionsrat und Verfechter des Neptunismus.

Leben

Er studierte zunächst ab 1800 an der Bergakademie Freiberg und war während dieser Zeit beteiligt an der Geognostischen Landesuntersuchung Sachsens unter Leitung von Abraham Gottlob Werner. Nach einer Anstellung als Berggeschworener in Annaberg ging er als Freiwilliger zu den verbündeten Truppen während der Napoleonischen Kriege. Ab 1816 erhielt der Obereinfahrer Kühn eine Berufung als Hilfslehrer und Assistent Werners an die Bergakademie Freiberg und begann mit dem Aufbau einer Lagerstättensammlung.

Nach dem Tode Werners wurde er am 26. Juni 1818 zum Professor für Bergbaukunst und Geognosie, gleichzeitig wurde auch Friedrich Mohs aus Grätz zum Professor für Oryktognosie und der Kustos der Wernerschen Sammlung, Ludwig Gustav Ferdinand Köhler, zum Bergakademieinspektor ernannt.

Kühn leitete bis 1834 die Arbeiten zur Fertigung einer Geologischen Karte des Königreiches Sachsen und wechselte danach als Bergrat in das Oberbergamt in Freiberg. Die Überarbeitung der Karte erfolgte seit 1835 durch Carl Friedrich Naumann und Bernhard von Cotta und bis 1845 waren sämtliche Blätter erschienen.

Im Jahre 1848 verunglückte er bei einer Befahrung und stürzte in den 96 m tiefen Turmhofschacht.

In seinem 1836 erschienenen umfangreichen Handbuch der Geognosie hielt er an der neptunistischen Lehre fest, obwohl diese bereits zu großen Teilen widerlegt war. Das Werk wurde mit seinem Erscheinen in Fachkreisen als „gestriges Wissen“ abgelehnt.

Er war der Bruder von Heinrich Gottlieb Kühn.

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Carl Amandus Kühn (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.