Carinanebel - LinkFang.de





Carinanebel


Emissionsnebel
Carinanebel
Sternbild Kiel des Schiffs
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 10h 43,8m
Deklination -59° 52′
Erscheinungsbild
Scheinbare Helligkeit (visuell) 3,0 mag  
Winkelausdehnung 120 × 120 Bogenminuten 
Ionisierende Quelle
Physikalische Daten
Entfernung  6.500-10.000 Lj
Durchmesser 200-300 Lj
Geschichte
Katalogbezeichnungen
 NGC 3372 • Dunlop 309, Lacaille III.6

Der Carinanebel (NGC 3372), auch Eta-Carinae-Nebel, ist ein Emissionsnebel im Sternbild Kiel des Schiffs. Er hat eine scheinbare Helligkeit von +3,00 mag und einen Durchmesser von 120 Bogenminuten. Der Nebel ist eine der größten HII-Regionen der Galaxis und befindet sich in einer Entfernung von etwa 6.500 bis 10.000 Lichtjahren von der Erde. Damit erstreckt er sich über etwa 200–300 Lichtjahre.

Das bekannteste Einzelobjekt im Carinanebel ist der veränderliche Stern η (Eta) Carinae, der Teil des offenen Haufens Trumpler 16 ist.

Entdeckung

Obwohl der Nebel eines der hellsten Objekte am Nachthimmel ist - er ist deutlich größer und auch heller als der Orionnebel - wurde er wegen seiner extrem südlichen Lage erst relativ spät dokumentiert. Erst in den Jahren 1751-52 beschrieb Nicolas Louis de Lacaille ihn auf seiner Reise zum Kap der Guten Hoffnung. Er verzeichnete den Nebel als Lacaille III.6.

Astronomische Bedeutung

Der Nebelkomplex liegt im Sagittarius-Arm der Milchstraßen-Galaxie. Als eine der größten HII-Regionen der Galaxis stellt der Carinanebel ein riesiges Sternentstehungsgebiet, ähnlich dem Orionnebel, dar. Daher enthält er diverse offene Sternhaufen. Darunter die Haufen Collinder 228, 232 und 234, Trumpler 14 bis 16 sowie Bochum 10 und 11.

Der Nebel enthält etliche Sterne der Spektralklasse O, darunter die ersten entdeckten Sterne des Typs O3. Außerdem wurden bislang drei Wolf-Rayet-Sterne der Klasse WN gefunden.

Objekte im Carinanebel

  • Trumpler 14: ein junger offener Sternhaufen mit dem Superriesen HD 93129A
  • Trumpler 16: ein offener Sternhaufen, dessen prominentestes Mitglied η-Carinae ist
  • Schlüssellochnebel: ein dunkles Fragment des Carinanebels, das sich in dessen Zentrum gegen hellere Regionen im Hintergrund in Form eines Schlüssellochs abzeichnet
  • Homunkulusnebel: ein bipolarer Materieauswurf von η-Carinae in Form zweier gegenüberliegender Sphären, die den Stern umgeben. Der Homunkulusnebel ist der Überrest eines stellaren Ausbruchs, der den Stern in den 40er Jahren des 19. Jahrhunderts zum zweithellsten Stern am Nachthimmel machte
  • "Horse-Shoe"-Nebel (nicht zu verwechseln mit dem manchmal ähnlich bezeichneten Omeganebel): Ein hufeisenförmiger Ring aus Material, das von einem älteren Materieauswurf Eta Carinas stammt. Der Nebel hat eine Ausdehnung von etwa 2 Lichtjahren.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Carinanebel  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Emissionsnebel im NGC-Katalog | Kiel des Schiffs | Individueller astronomischer Nebel

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Carinanebel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.