Carillon (Berlin) - LinkFang.de





Carillon (Berlin)


Das Carillon in Berlin ist ein von Hand spielbares Glockenspiel im Ortsteil Tiergarten. Es steht in unmittelbarer Nähe des Hauses der Kulturen der Welt – der ehemaligen Kongresshalle – im Großen Tiergarten, ungefähr an der Stelle, an der sich bis 1951 die Krolloper befand.

Der Turm des Carillons besteht aus vier zum Karree gruppierten Einzeltürmen, die 42 Meter hoch und mit schwarzem Granit verkleidet sind. Die Pläne des Turmes stammen von den Architekten Dietrich Bangert, Bernd Jansen, Stefan Scholz und Axel Schultes. Mit 68 Kirchenglocken ist es das viertgrößte Carillon der Welt und verfügt über einen Tonumfang von fünfeinhalb Oktaven. Die größte Glocke wiegt 7,8 Tonnen.

Das Carillon wurde 1987 zum 750. Geburtstag der Stadt Berlin von der Daimler-Benz AG unter Edzard Reuter gestiftet. Mit dem Turmglockenspiel sollte der historischen Carillons in der Parochialkirche und der Potsdamer Garnisonkirche gedacht werden, die beide im Zweiten Weltkrieg zerstört worden sind.

Jeden Sonntag von Mai bis September und an einigen Feiertagen, normalerweise um 15 Uhr (im Dezember um 14 Uhr), spielt der Carillonneur Jeffrey Bossin meist selbst für Carillion bearbeitete Werke verschiedener Komponisten und Epochen. Hierbei sitzt er in seiner Spielkabine oben im Turm und betätigt mit Füßen und geballten Fäusten den Stockspieltisch. Erst durch die manuelle Bedienung ist es möglich, die Glocken sowohl laut als auch leise und mit Abstufungen anzuschlagen.

Zudem wird das Glockenspiel täglich um 12 und 18 Uhr fünf Minuten lang computergesteuert gespielt.

Literatur

Weblinks

 Commons: Carillon (Berlin-Tiergarten)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Carillon | Turm in Berlin | Turm in Europa | Erbaut in den 1980er Jahren

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Carillon (Berlin) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.