Cape Canaveral (Küstenabschnitt) - LinkFang.de





Cape Canaveral (Küstenabschnitt)


Canaveral National Seashore
Cape Canaveral (Satellitenaufnahme, 1991)
Lage: Florida , Vereinigte Staaten
Besonderheit: Subtropische Küste mit langen Sandstränden
Nächste Stadt: Titusville
Fläche: 233,3 km²
Gründung: 3. Januar 1975
Besucher: 1.005.402 (2006)
i3i6

Cape Canaveral ist ein Küstenabschnitt und Kap auf Merritt Island, etwa in der Mitte der Ostküste Floridas (USA) im Brevard County. „Cañaveral“ ist das spanische Wort für Röhricht.

Im Süden der Insel befinden sich die wichtigsten Weltraumbahnhöfe der amerikanischen Raumfahrt. Einerseits das Kennedy Space Center (KSC) der NASA, von dem bisher alle bemannten Raketen der USA starten, bis 1975 die Saturn V und bis 2011 die Space Shuttle. Andererseits die Cape Canaveral Air Force Station (CCAFS) der US Air Force, von der die unbemannten Raketenstarts mit Atlas, Delta, Titan und anderen Raketen stattfinden. In den 1960er Jahren starteten von der CCAFS auch die bemannten Missionen des Mercury- und Gemini-Programms.

Nach der Ermordung des amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy im Jahr 1963 wurden das Raketenstartgelände und der Küstenabschnitt zu seinem Gedenken umbenannt und hießen danach Cape Kennedy. Der Name wurde 1964 vom Board of Geographic Names des US-amerikanischen Innenministeriums offiziell registriert. Unter der lokalen Bevölkerung wurde der Name nie akzeptiert und 1973 änderten die Behörden des Staates Florida den Namen des Kaps wieder auf Cape Canaveral. Das KSC behielt seinen Namen.

Naturschutz und Tourismus

1963 wurde ein großer Teil der Insel von 567 km² als Merritt Island National Wildlife Refuge unter strengen Naturschutz und die Verwaltung des U.S. Fish and Wildlife Service gestellt. Das Gebiet überlappt sich teilweise mit der Sicherheitszone des KSC. Der Rest der Insel (von rund 233 km²) wurde 1975 unter dem Namen Canaveral National Seashore als Naturschutz- und Erholungsgebiet unter Verwaltung des National Park Service ausgewiesen. Zur National Seashore gehören rund 40 km Sandstrände. Große Teile beider Schutzgebiete werden aus Sicherheitsgründen bei Raketenstarts für Besucher geschlossen.

Weblinks

 Commons: Cape Canaveral  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Cape Canaveral (Küstenabschnitt) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.