Cancer Barrack - LinkFang.de





Cancer Barrack


Cancer Barrack

Allgemeine Informationen
Herkunft Hamburg, Deutschland
Genre(s) Rock, Metal, Gothic Rock
Gründung 1986
Auflösung 1994
Letzte Besetzung
Andreas Klatt
Thomas van de Scheck
Henning Lamp'l
Thorsten Cichowski
Torsten Hammann
Live- und Sessionmitglieder
Gesang
Volker „Zaphor“ Zacharias

Cancer Barrack war eine deutsche Musikgruppe, die 1986 in Hamburg gegründet wurde. Sie ging, neben der Band Girls Under Glass, aus dem verbliebenen Teil der Gothic-Rock-Formation Calling Dead Red Roses hervor und konnte im Independent- und Dark-Wave-Umfeld der späten 1980er und frühen 1990er Jahre einige Erfolge verbuchen.

Geschichte

1985 formierten Axel Ermes, Andreas Klatt, Thorsten Cichowski und Henning Lamp'l die Band Courage of Despair. Nachdem 1986 mit Torsten Hammann für die nachfolgenden eineinhalb Jahre ein neuer Sänger gefunden wurde, entschloss man sich zur Umbenennung der Gruppe in Cancer Barrack. Der Name ist dem Gedicht „Mann und Frau gehn durch die Krebsbarracke“ von Gottfried Benn entliehen.[1]

Genau wie die Calling Dead Red Roses und Girls Under Glass spielten Cancer Barrack auf ihrer 1989er Debüt-EP Luscious zunächst Gothic Rock, der aufgrund seiner Härte und tiefen, druckvollen Bassläufe deutlich an US-amerikanische Bands wie Christian Death und Mephisto Walz erinnerte. Insbesondere die Lieder Arlette und King Death konnten sich im Untergrund etablieren. Aufgenommen und abgemischt wurde die EP bei Christian Mevs von der Punk-Band Slime. Den Gesang übernahm zu dieser Zeit Volker „Zaphor“ Zacharias, der anschließend bei Girls Under Glass sang.

In den 1990er Jahren wandelte sich die Band stilistisch wie auch in der Besetzung. Neben Metal- und Hard-Rock-Anklängen wurden erstmals auch deutschsprachige Texte verwendet. Für den Gesang zeichnete ab sofort wieder Torsten Hammann verantwortlich. Als ihr größter Hit dieser Ära gilt das Lied Beischlaf mit 60 kg Hackfleisch, das den Weg auf diverse Kompilationen fand. Einige Beachtung erfuhr es, als die Band als Scherz bei der Radiosendung Domian anrief und den Inhalt des Liedes als „Problem“ schilderte.[2]

1993 verließ Axel Ermes nach den Studioaufnahmen zum Album Leben die Band und wurde durch Thomas van de Scheck ersetzt. Cancer Barrack lösten sich 1994 auf. Trotz anfänglicher Bedenken, nach nur zwei Alben eine Best-of-CD zu veröffentlichen, erschien diese dann 1998, mit zwei unveröffentlichten Liedern.

Diskografie

  • 1989: Luscious (EP)
  • 1991: Walking through the... (Album)
  • 1992: Speichel (MCD)
  • 1993: Leben (Album)
  • 1998: Das letzte Gebet - The Best of Cancer Barrack (Album, Kompilation)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Gothic, Ausgabe 118, Herbst 2009, Seite 118
  2. Gothic, Ausgabe 118, Herbst 2009, Seite 119

Kategorien: Gothic-Rock-Band | Metal-Band | Band (Hamburg) | Rockband

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Cancer Barrack (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.