Calpurnius Siculus - LinkFang.de





Calpurnius Siculus


Titus Calpurnius Siculus war ein römischer Dichter im 1. Jahrhundert n. Chr., zur Zeit Neros.

Über seine Person ist praktisch nichts bekannt außer dem, was man aus seinen Werken erschließen kann. Erhalten sind von ihm sieben Eklogen (Hirtengedichte), die sich in vielem am Vorbild der Bucolica Vergils orientieren. Wie bei Vergil schildern einige der Eklogen (2., 3., 5. und 6.) Szenen aus einem idealisierten Hirtenleben, während andere (1., 4. und 7.) auf politische Themen anspielen, bei Calpurnius Siculus in Form einer Lobpreisung Neros als idealer Herrscher. Unter ihm werde angeblich (vergleichbar der berühmten 4. Ekloge Vergils) das "Goldene Zeitalter" ewigen Friedens wiederkehren. Genannt wird auch ein Gönner, Meliboeus (ein traditioneller Name der Hirtenpoesie), in dem manche Wissenschaftler Gaius Calpurnius Piso gesehen haben, den späteren Anführer einer Verschwörung gegen Nero. Ähnliche literarische Verherrlichungen der Herrschaft des jungen Nero finden sich auch in der Seneca zugeschriebenen Apocolocyntosis und den anonym überlieferten Einsiedler Gedichten.

Textausgaben und Übersetzungen

  • Dietmar Korzeniewski (Hrsg.): Hirtengedichte aus neronischer Zeit. Titus Calpurnius Siculus und die Einsiedler Gedichte. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1971, ISBN 3-534-04627-7 (kritische Edition mit Übersetzung)
  • Maria Assunta Vinchesi: Calpurnii Siculi eclogae. Felice Le Monnier, Firenze 2014, ISBN 978-88-00-81298-6 (kritische Edition mit italienischer Übersetzung und Kommentar)

Literatur

Übersichtsdarstellung

  • Michael von Albrecht: Geschichte der römischen Literatur von Andronicus bis Boethius und ihr Fortwirken. Band 2. 3., verbesserte und erweiterte Auflage. De Gruyter, Berlin 2012, ISBN 978-3-11-026525-5, S. 836–840

Kommentare

  • Burghard Schröder: Carmina non quae nemorale resultent: ein Kommentar zur 4. Ekloge des Calpurnius Siculus. Lang, Frankfurt am Main 1991, ISBN 3-631-43096-5.
  • Beate Fey-Wickert: Calpurnius Siculus: Kommentar zur 2. und 3. Ekloge. WVT, Trier 2003, ISBN 3-88476-557-4.
  • Gloria Becker, Titus Calpurnius Siculus. Kommentar zur 5. und 6. Ekloge. WVT, Trier 2013, ISBN 978-3-86821-410-9.

Weblinks


Kategorien: Literatur (1. Jahrhundert) | Gestorben im 1. oder 2. Jahrhundert | Geboren im 1. Jahrhundert | Römer | Antike (Literatur) | Mann | Autor | Literatur (Latein)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Calpurnius Siculus (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.