Cabourg - LinkFang.de





Cabourg


Cabourg
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Lisieux
Kanton Cabourg
Koordinaten
Höhe 0–15 m
Fläche 5,52 km²
Einwohner 3.709 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 672 Einw./km²
Postleitzahl 14390
INSEE-Code
Website www.cabourg.net

Grand Hôtel

Cabourg ist ein Seebad mit 3709 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013 ) in der französischen Region Normandie im Département Calvados. Sie gehört zum Arrondissement Caen, ist Hauptort des Kantons Cabourg und gehört zum Kommunalverband Estuaire de la Dives (CCED).

Geografie

Cabourg liegt am Ärmelkanal, an der Mündung des Flusses Dives. Der Küstenabschnitt um Cabourg heißt Côte Fleurie (Blumenküste).

Geschichte

1853 war Cabourg ein kleines Fischerdorf. Ein Pariser Advokat, Henri Durand-Morimbau, beschloss, neben dem „alten“ Cabourg ein Seebad zu errichten. Er gründete eine Gesellschaft, die die Strände aufkaufte. Paul Leroux, ein junger Architekt aus Caen, entwarf den Plan der Stadt Cabourg-les-Bains. Das erste Casino wurde 1854 aus Holz erbaut und Hunderte von Bäumen wurden entlang der geplanten Alleen gepflanzt. 1861 wurde das erste Grand Hotel in Cabourg gebaut.

1887 wurde von einer Gruppe besorgter Bürger ein begehbarer Deich gebaut, der 1.800 Meter lang war. 1912 übernahm die Stadt die Unterhaltung des Deiches.

Im Ersten Weltkrieg wurde das neu erbaute Grand Hotel als Hospital genutzt. Im Zweiten Weltkrieg wurde Cabourg von der deutschen Armee besetzt. Am 21. August 1944 wurde Cabourg von der belgischen Brigade Piron befreit.

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: [1])
17931856186118661881191119361946196219992007
1653755637181014195720953479302235204027

Am wenigsten Einwohner hatte Cabourg 1793, seitdem stieg die Einwohnerzahl an.

Politik

Jean-Paul Henriet wurde 2008 zum zweiten Mal zum Bürgermeister gewählt.

Partnerstädte

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

Das Casino und das Grand Hôtel in Cabourg wurden 1908 von den Architekten Lucien Viraut und Émile Mauclerc entworfen. Die Bauwerke sind eines der am besten erhaltenen Beispiele für Badeorte der Belle Époque. Die Gebäude wurden 1993 in das Zusatzverzeichnis der Monuments historiques eingetragen.[2]

Viele Villen aus dem 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts, z.B. die Villa Marie-Antoinette, Villa Saint-Laurent und Villa Millet.

Regelmäßige Veranstaltungen

Seit 1983 wird jedes Jahr im Juni das Filmfestival Festival du Film de Cabourg in Cabourg zelebriert und im April seit 1996 das Theaterfestival Festival du Théâtre Universitaire et des Grandes Ecoles. Jedes Jahr im Herbst findet das Filmfestival Trophées Epona statt, in dem es um den besten internationalen Filmbeitrag zum Thema Pferd geht. Im Winter findet dann das Treffen europäischer aufführender Künstler statt, Les Rencontres Européennes des Artistes, organisiert von der Société civile pour l’administration des droits des artistes et musiciens interprètes (Gesellschaft zur Verwaltung der Rechte von Künstlern und Musikern), kurz Adami genannt. Jeden Sommer findet außerdem Le Salon du Livre de Cabourg statt, eine Veranstaltung mit Lesungen, die seit 1988 von Les Amis de Cabourg (den Freunden von Cabourg) organisiert wird.

Wirtschaft

Ein wichtiger Erwerbszweig in Cabourg ist der Tourismus. Mittwochs und freitags ist Markttag von Juni bis September. Das Casino hat das ganze Jahr über geöffnet. Im Hippodrom finden von Juni bis August Pferderennen und Ausstellungen statt. Cabourg besitzt außerdem einen Golfplatz mit achtzehn Löchern. Von Juli bis August fährt eine Parkeisenbahn durch die Stadt.[3]

Persönlichkeiten

Weblinks

 Commons: Cabourg  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Cabourg auf cassini.ehess.fr (französisch) Abgerufen am 5. Mai 2010
  2. Cabourg in der Base Mérimée des Ministère de la culture (französisch) Abgerufen am 5. Mai 2010
  3. http://www.quid.fr/communes.html?mode=detail&id=4601 Cabourg auf quid.fr (französisch), seit dem 25. März 2010 nicht mehr abrufbar

Kategorien: Seebad | Kurort in Frankreich | Gemeinde im Département Calvados | Cabourg | Ort in der Basse-Normandie

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Cabourg (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.