CORE (Registrar) - LinkFang.de





CORE (Registrar)


CORE (Internet COuncil of REgistrars) ist eine gemeinnützige Organisation, in der sich internationale Unternehmen nach schweizerischem Gesetz zusammengeschlossen haben.

Geschichte

Die Vereinigung wurde im Oktober 1997 gegründet. Ihr Zweck war es, das damals monopolistisch von Network Solutions verwaltete System der generischen Top-Level-Domains auf international breite Füße zu stellen.[1] Die Mitglieder von CORE, die allesamt Registrare sind, sollten für die Endkunden im Wettbewerb Domains registrieren. Zunächst sollten sieben neue generische Top-Level-Domains geschaffen werden: .arts, .firm, .info, .nom, .rec, .shop und .web. Anschließend sollte auch die Verwaltung der bereits bestehenden Adressen .com, .net und .org übernommen werden.[2]

Durch Widerstand der Regierung der Vereinigten Staaten wurden die Pläne zunächst verzögert, später ganz zum Scheitern gebracht. Es kam zur Gründung der privatrechtlich organisierten ICANN, die statt CORE in Selbstverwaltung für das Domain-System weltweit zuständig ist.

CORE hat seine Strategie daraufhin geändert: Einerseits ist die Organisation als Registrar tätig und beantragt bei den jeweils zuständigen Registries neue Domains im Auftrag ihrer Mitglieder. Diese wiederum bieten die Domains dann ihren Endkunden und Resellern an.[3] Zu den Top-Level-Domains, unter denen bei CORE Domains registriert werden können, gehören diverse generische und länderspezifische Top-Level-Domains. Gleichzeitig fungiert CORE selbst als Registry für .museum und .cat.

Eine größere Aufmerksamkeit kam CORE als Teil des Konsortiums EURE zu, das sich 2002 bei der Europäischen Kommission um die Verwaltung von .eu beworben hat, aber letztendlich nicht durchsetzen konnte.[4] Im Zuge der Einführung neuer Top-Level-Domains bewarb sich CORE erneut um eine Top-Level-Domain: Im Auftrag der General Association of International Sports Federations sollte der technische Betrieb von .sport übernommen werden.[5]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Background. Internet Council of Registrars, abgerufen am 24. Juli 2013 (english).
  2. Monika Ermert: Für eine Hand voll neuer Namen. In: c't. Heise Verlag, abgerufen am 24. Juli 2013.
  3. Reselling Member Agreement. Internet Council of Registrars, abgerufen am 24. Juli 2013 (english).
  4. Florian Hitzelberger: Geheimnis um Registry-Bewerber gelüftet? In: domain-recht. 1. November 2002, abgerufen am 24. Juli 2013.
  5. Florian Hitzelberger: .sport - der 3. Bewerber um die New gTLD. In: domain-recht. 16. Januar 2012, abgerufen am 24. Juli 2013.

Kategorien: Domain Name Registrar | Domain Name Registry

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/CORE (Registrar) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.