C. Farris Bryant - LinkFang.de





C. Farris Bryant


Cecil Farris Bryant (* 26. Juli 1914 im Marion County, Florida; † 1. März 2002 in Jacksonville, Florida) war ein US-amerikanischer Politiker und von 1961 bis 1965 der 34. Gouverneur von Florida.

Frühe Jahre und politischer Aufstieg

Cecil Bryant besuchte die University of Florida und studierte anschließend bis 1938 an der Harvard University Jura. Danach arbeitete er am Rechnungshof von Florida ehe er 1942 in das Staatsrepräsentantenhaus einzog. Allerdings behielt er dieses Amt nicht lange, weil er während des Zweiten Weltkriegs als Marinesoldat in verschiedenen Einsatzgebieten diente. Im Jahr 1946 wurde er erneut in das Repräsentantenhaus von Florida gewählt. Dieses Mandat behielt er bis 1956, zwischenzeitlich war er auch Präsident des Hauses. Im Jahr 1956 strebte er das Amt des Gouverneurs an, aber er konnte sich innerhalb seiner Demokratischen Partei nicht gegen LeRoy Collins durchsetzen. Vier Jahre später war er erfolgreicher. Nachdem er die Nominierung seiner Partei erhalten hatte gelang ihm auch der Wahlsieg.

Gouverneur von Florida

Bryant trat seine vierjährige Amtszeit am 3. Januar 1961 an. Er setzte sich sehr für den Erhalt der Natur und der Umwelt ein und kaufte Land zur Anlegung von Naturschutzgebieten und Naturparks. Er setzte die Bildungspolitik seines Vorgängers fort. Damals wurden in Florida neue Schulen und Universitäten errichtet. Außerdem setzte er auf einen Ausbau des Straßen und Autobahnnetzes des Landes. Seine Regierungszeit war die Zeit der Bürgerrechtsbewegung in den Vereinigten Staaten und Bryant selbst war ein Anhänger der Segregation. Trotzdem schickte er seine Töchter auf integrierte Schulen und er unterstützte das Bürgerrechtsgesetz der Regierung von Präsident Lyndon B. Johnson. Auf diese Weise blieb auch in seiner Amtszeit Florida von größeren Rassenausschreitungen verschont.

Weiterer Lebensweg

Nach Ablauf seiner Amtszeit am 5. Januar 1965 blieb er politisch aktiv. Präsident Johnson berief ihn in den Nationalen Sicherheitsrat der USA. Außerdem war er auch noch Mitglied der Notfallkommission im Weißen Haus. Im Jahr 1970 kandidierte er erfolglos für einen Sitz im US-Senat. In seinen letzten Jahren war er als Rechtsanwalt in Jacksonville tätig, wo er auch im Jahr 2002 verstarb. Cecil Francis Bryant war mit Julia Burnett verheiratet, mit der er drei Töchter hatte.

Literatur

  • Robert Sobel und John Raimo (Hrsg.): Biographical Directory of the Governors of the United States, 1789–1978. Band 1, Meckler Books, Westport Conn. 1978. 4 Bände.

Weblinks


Kategorien: Korporierter (Alpha Kappa Psi) | Gouverneur (Florida) | Mitglied des Repräsentantenhauses von Florida | Mitglied der Demokratischen Partei (Vereinigte Staaten) | Gestorben 2002 | Geboren 1914 | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/C. Farris Bryant (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.