Bystřany - LinkFang.de





Bystřany


Bystřany

Hilfe zu Wappen
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Ústecký kraj
Bezirk: Teplice
Fläche: 852,1601[1] ha
Geographische Lage:
Höhe: 190 m n.m.
Einwohner: 1.898 (1. Jan. 2016)[2]
Postleitzahl: 417 61
Kfz-Kennzeichen: U
Verkehr
Bahnanschluss: Řetenice–Lovosice– Česká Lípa–Liberec
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 5
Verwaltung
Bürgermeister: Ivan Vinický (Stand: 2013)
Adresse: Pražská 32
417 61 Bystřany
Gemeindenummer: 567477
Website: www.bystrany.eu
Lageplan

Bystřany (deutsch Wisterschan, tschechisch früher Horušďany), befindet sich zwei Kilometer südöstlich von Teplitz am Fuß des Berges Doubravka (Teplitzer Schlossberg) in Tschechien.

Geschichte

Die erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1238, damals als eine slawische Siedlung namens Horušďany. Das Dorf gehörte zum Kloster Ossegg, welches es den Herren von Hrabischitz schenkte. Wisterschan wird das erste Mal Anfang des 16. Jahrhunderts erwähnt. Die eigentliche Entwicklung erfolgte in der zweiten Hälfte des 19. Jh. als das Dorf industrialisiert wurde. So wurde 1864 eine Färberei für türkische Tücher von Karl Grohmann errichtet. 1905 kam eine Wollweberei hinzu, später ein Ziegelwerk, Mühle und Stahlwerk.

Gemeindegliederung

Ortsteile sind[3]:

  • Bystřany (Wisterschan)
  • Nechvalice (Nechwalitz) gehörte zum Herrschaftsbereich Teplitz.
  • Nové Dvory (Neuhof) gehörte Mitte des 18. Jahrhunderts noch zu Úpořin.
  • Světice (Zwettnitz), welches ursprünglich den Herren von Riesenburg gehörte. Erstmals schriftlich erwähnt 1383
  • Úpořiny (Auperschin) wurde erstmals 1412 erwähnt, seit 1590 gehörte es zu Teplitz.

Grundsiedlungseinheiten sind Bystřany, Na Lišce, Nechvalice, Nové Bystřany (Neu Wisterschan), Nové Dvory, Nové Úpořiny (Neu Auperschin), Průmyslový obvod Bystřany, Světice und Úpořiny.[4] Das Gemeindegebiet gliedert sich in die Katastralbezirke Bystřany, Bystřany-Světice und Nechvalice u Bystřan.[5]

Weblinks

 Commons: Bystřany  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://www.uir.cz/obec/567477/Bystrany
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2016 (PDF; 371 KiB)
  3. http://www.uir.cz/casti-obce-obec/567477/Obec-Bystrany
  4. http://www.uir.cz/zsj-obec/567477/Obec-Bystrany
  5. http://www.uir.cz/katastralni-uzemi-obec/567477/Obec-Bystrany


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bystřany (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.