Burg Mydlovar - LinkFang.de





Burg Mydlovar


Burg Mydlovar

Alternativname(n): Hrad Kostomlaty nad Labem; Burg Kostomlaty nad Labem
Entstehungszeit: erstmals 1223 erwähnt
Erhaltungszustand: Ruine
Bauweise: Backsteine
Ort: Ostrá
}}

}}

Die Burg Mydlovar (auch Hrad Kostomlaty nad Labem deutsch Burg Kostomlat) ist eine mittelalterliche Burgruine an der Elbe bei Kostomlátky im Okres Nymburk in Tschechien.

Geschichte

Die Ortschaft Kostomlaty wurde erstmals 1223 mit der Nennung des Sezema von Kostomlat erwähnt, der dem Adelsgeschlecht von Choustnik (z Choustníka) entstammen soll. Er oder sein Nachfolger Mutina von Kostomlat erbauten in der Nähe von Kostomlaty am Elbufer eine Burg, die 1356 erstmals mit dem Namen Burg Mydlovar bezeichnet wurde. Die einfach strukturierte Burg war aus Backsteinen erbaut und von einer mächtigen Mantelmauer umgeben.

Mitte des 14. Jahrhunderts gehörte die Herrschaft Kostomlaty mit der Burg Mydlovar den Herren von Častolowitz, von denen sie 1402 der mährische Adlige Jan Puška von Kunstadt erwarb. Er war ein Anhänger des Jan Žižka, wandte sich jedoch später den gemäßigten Pragern zu, mit deren Hilfe er zum Hauptmann von Nymburk ernannt wurde. Deshalb wurde er 1425 von Hynek Boček von Podiebrad gefangen genommen und auf dessen Burg Podiebrad verschleppt. Nachdem Jan Puška dort bald verstarb, eignete sich Hynek Boček die Burg Mydlovar an. Nach Hynek Bočeks Tod 1426 erbte sie sein Bruder Viktorin von Podiebrad, von dem sie auf dessen Sohn Georg von Podiebrad überging, der sie seinem Sohn Heinrich d. J. vererbte. Nach dessen Tod 1592 beanspruchte König Vladislav II. die Kostomlater Besitzungen. Der nächste Besitzer war der böhmische Oberstkanzler und Oberstlandkämmerer Johann von Schellenberg (Jan ze Šelmberka) und nach dessen Tod 1508 Heinrich von Dohna (Jindřich z Donína). Da Bořek von Dohna 1547 am böhmischen Ständeaufstand beteiligt war, wurde die Herrschaft vom Kaiser konfisziert und dem königlichen Gut Lysá nad Labem angegliedert. Die Burg wurde danach von der Hofkanzlei aufgegeben. Bereits 1561 wurde sie als wüst bezeichnet.

Literatur

Weblinks


Kategorien: Burgruine in Tschechien | Bauwerk im Okres Nymburk

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Burg Mydlovar (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.