Burg Křivoklát - LinkFang.de





Burg Křivoklát


Burg Křivoklát

Entstehungszeit: um 1100 bis 1200
Ständische Stellung: Herzöge
Ort: Křivoklát
}}

}}

Die Burg Křivoklát (deutsch Pürglitz) steht in Křivoklát im tschechischen Okres Rakovník.

Geschichte

Křivoklát ist eine der ältesten Burgen der böhmischen Herzöge und Könige. Die alte Burg Křivoklát, deren Standort nicht nachweislich ist, bestand bereits zu Beginn des 12. Jahrhunderts und wurde durch Cosmas von Prag in der Chronica Boemorum erstmals erwähnt. Möglicherweise handelt es sich dabei um den heutigen Burgstall Hlavačov.

Zu Beginn des 13. Jahrhunderts erfolgte der Bau der heutigen Burg. Daneben diente die Burg Starý Hrádek bzw. Castellum vetus bis in die zweite Hälfte des 13. Jahrhunderts auch weiterhin als Königssitz. Nach dem Untergang der Burg Starý Hrádek wurden deren Aufgaben als Verwaltungszentrum des Gebietes Rokytná auf die Burg Křivoklát übertragen.

Unter der Herrschaft Přemysl Ottokars II. und Wenzels II. entstand der Königspalast, der nochmals unter Wenzel IV. umgebaut und später durch Vladislav II. fertiggestellt wurde. Pürglitz wurde durch einen Brand schwer beschädigt. Später war die Burg ein berüchtigtes Gefängnis, so dass das Ansehen stark sank. Seit 1743 im Besitz des Fürstenhauses Fürstenberg, wurde die Burg im 19. Jahrhundert im romantischen Stil restauriert und 1881 die Bibliothek aus dem Prager Fürstenbergischen Palais in die Burg überführt.

Im Jahr 1929 verkaufte das Haus Fürstenberg die Burg nebst Inventar an die Tschechoslowakische Republik.

Literatur

  • Dalibor Kusák, Jiří Burian: Land der Burgen und Schlösser. Historische Feudalresidenzen in Böhmen und Mähren. = The Land of Castles and Châteaux, the History of Feudal Seats in Bohemia and Moravia. Panorama, Prag 1993, ISBN 80-7038-304-6.
  • Blahoslav Černý, Erich Einhorn: Hrady a zámky v srdci Čech. = Burgen und Schlösser im Herzen Böhmens. = Castles and Mansions in the Heart of Bohemia. = Zamky i dvorcy v serdce Čechii. Orbis, Prag 1968.
  • Tomáš Durdík: Hrad Křivoklát. Státní hrady Křivoklátska u. a., Křivoklát u. a. Prag 1997, ISBN 80-85627-69-8.
  • Erich Einhorn, Jaroslav Wagner: Ukreplennye i neukreplennye zamki i kreposti v central'noj Čechii. = Die Burgen, Schlösser und Kastelle Mittelböhmens. = Castles, Mansions and Fortresses in Central Bohemia. = Châteaux et maisons fortes de Bohême centrale. Orbis, Prag 1974.
  • Dobroslava Menclová: Burg Křivoklát. Führer. s. n., Prag 1975.

Weblinks

 Commons: Burg Křivoklát  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Burg Křivoklát (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.