Bundesstraße 189 - LinkFang.de





Bundesstraße 189


Dieser Artikel beschreibt die Bundesstraße 189 in Deutschland. Zur gleichnamigen Straße in Österreich siehe Mieminger Straße.
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 189 in Deutschland
Karte
Basisdaten
Betreiber: Deutschland Bundesrepublik Deutschland
Straßenbeginn: Wittstock/Dosse
(})
Straßenende: Magdeburg
(})
Gesamtlänge: 157 km

Bundesland:

Ausbauzustand: siehe unten
B 189 bei Spiegelhagen

Die Bundesstraße 189 (Abkürzung B 189) ist eine deutsche Bundesstraße in den Bundesländern Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Sie verläuft von Magdeburg über Wolmirstedt, Stendal, Osterburg, Seehausen und Wittenberge bis nach Wittstock.

Geschichte

Ursprung

Nachdem die Berlin-Hamburger Chaussee zwischen 1827 und 1830 zur Kunststraße ausgebaut wurde, wurden in den 1840er Jahren auch die von Perleberg abzweigenden Verbindungswege ausgebaut. Zuerst wurde die Landstraße zwischen Wittenberge und Perleberg im Jahre 1843 zur Kunststraße ausgebaut. Der Straßenbau zwischen Wittenberge und Stendal erfolgte 1846 zeitgleich mit dem Bau der Eisenbahnlinie. 1849 wurde der östliche Streckenabschnitt von Perleberg nach Pritzwalk gebaut.

Frühere Strecken und Bezeichnungen

Die preußische Staatschaussee Nr. 86a als Zweigstrecke der preußischen Staatschaussee Nr. 86 (heutige B 71) begann in Dolle und führte über Stendal, Osterburg und Seehausen nach Wittenberge.

Die Reichsstraße 189 wurde um 1937 eingeführt. Diese Straße lag vollständig auf dem Territorium der DDR und wurde als Fernverkehrsstraße 189 (Abkürzung F 189) bezeichnet. 2003 wurde diese Bundesstraße von Pritzwalk nach Wittstock (Anschlussstelle der A 19) durch Aufstufung der Landesstraße 15 zur Bundesstraße um 19,5 Kilometer verlängert. Eine weitere Verlängerung von Wittstock bis in den mecklenburgischen Ort Mirow ist geplant.

Ersetzungen

Noch zu DDR-Zeiten wurde eine Umgehungsstraße für Wittenberge gebaut, die auf 21,5 Kilometern Länge von Weisen nach Seehausen führte. Im Zuge dieser Umgehungsstraße wurde eine neue Straßenbrücke über die Elbe errichtet, die mit ihrer Ausdehnung von 1110 Metern die längste in der DDR gebaute Straßenbrücke war. Die Bauarbeiten begannen im Juni 1973 und wurden am 21. Juli 1978 mit der Freigabe der Umgehungsstraße abgeschlossen. In den 1980er Jahren erhielt auch Osterburg eine großzügige Umgehungsstraße. 2003 wurde die vierspurige B 189n als Westumfahrung im Bereich Barleben und Wolmirstedt fertiggestellt. Für die kreuzungsfreie Trasse, die unmittelbar an die A 2 anschließt, wurde der Mittellandkanal untertunnelt. 2004 wurden dann auf dem Gebiet Brandenburgs verschiedene Teilstücke ausgebaut. Zum einen das enge, kurvige und durch viele Bäume gesäumte knapp 4,5 Kilometer lange Straßenstück zwischen Kuhbier und Groß Pankow. Es wurde durch eine zweispurige Autostraße ersetzt. Ein anderes Teilstück verlängert die Ortsumgehung Wittenberge zu einer neuen Ortsumgehung Perleberg. Teilweise ist die Straße hier dreispurig. Seit Juni 2005 wird nunmehr die Hansestadt Stendal im Süden (gemeinsam mit der Bundesstraße 188) und im Osten auf einer Länge von ca. 10 km umfahren. Am 19. Dezember 2007 wurde der letzte Abschnitt der Ortsumgehung Pritzwalk für den Verkehr freigegeben. Derzeit wird der Abschnitt zwischen Perleberg und Pritzwalk, der zum Teil noch ohne Mittelmarkierung besteht, als kreuzungsfreie Straße ausgebaut. Im Zuge dessen wurde im Jahr 2013 die Ortsumfahrung Kuhbier gebaut und am 4. November desselben Jahres eröffnet. Dabei wurde eine rund 3,6 km lange Umfahrung für Kuhbier geschaffen, welcher auch einen großen Teil der Allee zwischen Pritzwalk und Kuhbier umgeht. [1]

Zwischen dem Zubringer zur Anschlussstelle Colbitz (A 14) und der Anschlussstelle Wolmirstedt (A 14) wurde die B189 am 29. Oktober 2014 zur Landesstraße 29 runtergestuft. [2]

Ausbauzustand

Der Ausbauzustand der B 189 gliedert sich wie folgt:

Abschnitt Streifen Trennstreifen Bemerkung
19 Wittstock/Dosse − L 154 Umfahrung Pritzwalk 2 nein  
L 154 Umfahrung Pritzwalk 103 - Groß Pankow (Prignitz) 2 nein kreuzungsfrei
Groß Pankow (Prignitz) − 5 Umfahrung Perleberg 2 nein  
5 Umfahrung Perleberg L 10 3 nein kreuzungsfrei
L 10 Umfahrung Perleberg − L 44 Wolmirstedt 2 nein  
L 44 Wolmirstedt − 71 Magdeburg 4 ja autobahnähnlich

Bundesstraße 189n

Die geplanten Ortsumgehungen der B 189 werden auch als B 189n bezeichnet.

Auf der Strecke der Bundesstraße 189 verlaufen keine Europastraßen oder Ferienstraßen.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Bundesstraße 189  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Märkische Allgemeine: Ganz Kuhbier im Freudentaumel. Jean Dibbert, 5. November 2013, abgerufen am 1. Juni 2014 (deutsch).
  2. Wolmirstedter Volksstimme:Teilstück der B189 ist nun Landstraße. Burkhard Steffen, 5. Januar 2015, abgerufen am 25. Januar 2015 (deutsch).


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bundesstraße 189 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.