Bundesrechtsanwaltskammer - LinkFang.de





Bundesrechtsanwaltskammer


Bundesrechtsanwaltskammer
– BRAK –
Stellung Berufsständische Körperschaft der deutschen Anwaltschaft
Rechtsform Körperschaft des öffentlichen Rechts
Aufsichtsbehörde Bundesministerium der Justiz
Hauptsitz Berlin
Behördenleitung Ekkehart Schäfer, Präsident
Website www.brak.de

Die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) ist die Dachorganisation der 27 regionalen Rechtsanwaltskammern (Berufsständische Körperschaft) und der Rechtsanwaltskammer beim Bundesgerichtshof (BGH). Mitglieder sind daher nur die genannten Kammern und nicht die einzelnen Rechtsanwälte. Die Bundesrechtsanwaltskammer ist eine gemäß §§ 175 ff. Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) errichtete Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie hat ihren Sitz in Berlin. Die Rechtsaufsicht obliegt dem Bundesministerium der Justiz.

Die Bundesrechtsanwaltskammer vertritt auf Bundesebene die berufspolitischen Interessen von 163.513 Rechtsanwälten und etwa 1.000 weiteren Mitgliedern (Stand: 1. Januar 2015).[1]

Geschichte

Verwaltung

Die Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer ist quasi das Parlament der Anwaltschaft und hat die Aufgabe, die Berufsordnung für Rechtsanwälte als Satzung zu erlassen und fortzuschreiben. Die Beschlüsse der Satzungsversammlung werden an das Bundesministerium der Justiz übermittelt. Dieses prüft die beschlossene Satzung und kann diese oder Teile der Satzung aufheben. Geschieht dies nicht, tritt die beschlossene Satzung drei Monate nach Übermittlung an das Bundesministerium der Justiz in Kraft.

Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer ist seit September 2015 Ekkehart Schäfer.[2]

Die vorherigen Präsidenten waren:

Karikaturpreis

Seit 1998 verleiht die Bundesrechtsanwaltskammer den Karikaturpreis der deutschen Anwaltschaft.[3]

Schlichtungsstelle

Die Bundesrechtsanwaltskammer unterhält seit 2011 eine Schlichtungsstelle für den Streit zwischen Anwälten und deren Mandanten. Bislang leitet Renate Jaeger diese Stelle. Sie war zuvor Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Ab September 2015 wird die derzeitige Präsidentin des Kammergerichts Berlin, Monika Nöhre, das Amt der Schlichterin übernehmen.[4]

Publikationen

BRAK-Mitteilungen

Die BRAK-Mitteilungen (Abkürzung: BRAK-Mitt.) sind das offizielle Publikationsorgan der Bundesrechtsanwaltskammer. Die monatlich erscheinende juristische Fachzeitschrift informiert über aktuelle anwaltsrelevante Themen. Besondere Schwerpunkte sind die Arbeit der Bundesrechtsanwaltskammer, Anwaltsrecht, Anwaltshaftung, Anwaltsvergütung, Anwaltsmarkt und das Berufsrecht der Rechtsanwälte. Unter www.brak-mitteilungen.de ist eine Online-Recherche in den Ausgaben ab Jahrgang 1996 möglich.

BRAK-Magazin

BRAK-Magazin ist die regelmäßige Beilage der BRAK-Mitteilungen, die praxisbezogene Themen und neue Entwicklungen anschaulich und moderner als in traditionellen Artikeln der BRAK-Mitteilungen darstellt.

Literatur

  • Gerhard Baatz, 125 Jahre Geschichte deutscher Rechtsanwaltskammern, BRAK-Mitteilungen 2008, S. 190–195
  • Rudolf Lauda, 130 Jahre Aufgaben der Rechtsanwaltskammern, BRAK-Mitteilungen 2008, S. 195–201

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bundesrechtsanwaltskammer, www.brak.de: Große Mitgliederstatistik zum 01.01.2015. 1. März 2014, abgerufen am 28. Dezember 2015 (PDF)..
  2. Pressemitteilung der BRAK vom 18. September 2015 .
  3. Die BRAK zum Karikaturpreis .
  4. Personalwechsel in der Schlichtungsstelle , Pressemitteilung der Bundesrechtsanwaltskammer vom 16. Januar 2015, abgerufen am 17. März 2015.
Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Rechtshinweise">Rechtshinweise</a>

Kategorien: Körperschaft des öffentlichen Rechts | Anwaltschaft in Deutschland | Rechtsanwaltskammer | Dachverband | Berufsverband (Deutschland) | Organisation (Berlin)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bundesrechtsanwaltskammer (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.