Bullensee - LinkFang.de





Bullensee


Dieser Artikel behandelt das Naturschutzgebiet Bullensee. Zum Großen und Kleinen Bullensee siehe Bullenseen.
Naturschutzgebiet Bullensee

IUCN-Kategorie IV − Habitat-/Species Management Area

Lage Südöstlich von Kirchtimke im nieder­sächsischen Landkreis Rotenburg (Wümme)
Fläche 32,0 ha
Kennung NSG LÜ 027
WDPA-ID 81487
FFH-Gebiet 30,5 ha

}}

 
Seehöhe von 27 m bis 31 m
Einrichtungsdatum 4. Dezember 1937
Verwaltung NLWKN

Der Bullensee ist ein Naturschutzgebiet in der niedersächsischen Gemeinde Kirchtimke in der Samtgemeinde Tarmstedt im Landkreis Rotenburg (Wümme).

Drei weitere Seen im Landkreis Rotenburg (Wümme) tragen ebenfalls den Namen Bullensee: der Große Bullensee und der Kleine Bullensee bei Kirchwalsede, welche etwas weiter südlich liegen, sowie noch weiter südlich ein weiterer deutlich kleinerer See (30 × 50 m) bei Dreeßel, 7 km westlich von Visselhövede.

Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG LÜ 027 ist 32 Hektar groß. Es ist nahezu vollständig Bestandteil des FFH-Gebietes „Bullensee, Hemelsmoor“. Etwas östlich liegt das Naturschutzgebiet „Hemelsmoor“.

Das Naturschutzgebiet liegt südöstlich von Ostertimke in der Stader Geest am Rand der Wörpeniederung. Es stellt ein entwässertes Hochmoor unter Schutz, in das ein See eingebettet ist. Das Moor ist durch Torfstich stark zerkuhlt und überwiegend von einem von Birken und Kiefern geprägten Moorwald bewachsen. Die ehemaligen Torfstiche sind mit Wasser vollgelaufen. In ihnen wächst wieder Hochmoorvegetation.

Der namensgebende See liegt am Ostrand des Naturschutzgebietes. Er schneidet im östlichen Bereich in den mineralischen Untergrund ein. Vom Westufer des Sees her verlandet dieser. Hier ist die Hochmoorvegetation noch relativ vital.

Das Naturschutzgebiet grenzt im Norden an eine Straße. Ansonsten ist es von bewaldeten bzw. landwirtschaftlich genutzten Flächen umgeben.

Im Süden entwässert das Naturschutzgebiet zur Wörpe, einem Nebenfluss der Wümme, im Norden zur Bade, einem Nebenfluss der Oste.

Das Gebiet steht seit dem 16. Dezember 1983 unter Naturschutz. In ihm ist das zum 4. Dezember 1937 ausgewiesene, frühere Naturschutzgebiet aufgegangen. Zuständige untere Naturschutzbehörde ist der Landkreis Rotenburg (Wümme).

Siehe auch

Weblinks


Kategorien: Flusssystem Lesum | Naturschutzgebiet im Landkreis Rotenburg (Wümme) | Kirchtimke | Moor in Niedersachsen | Naturschutzgebiet in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bullensee (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.