Brutalität - LinkFang.de





Brutalität


Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.

Brutalität ist eine Einstellung oder ein Verhalten, das von Rücksichtslosigkeit, Grausamkeit und Gewalttätigkeit geprägt ist. In Meyers Konversations-Lexikon von 1888 ist Brutalität als „viehisches, rohes Betragen“ vermerkt.

Das Wort brutal ist vom spätlateinischen brutalis („tierisch“, „unvernünftig“) abgeleitet, das selbst wieder auf lateinisch brutus („schwerfällig“, „roh“) zurückgeht. Es ist seit dem 17. Jahrhundert gebräuchlich.

Auf das Wort brutus geht auch der gleichlautende römische Beiname zurück. Bekanntester Träger dieses Namens war Marcus Iunius Brutus, einer der Mörder Caesars. Einer von Brutus’ Vorfahren, Lucius Iunius Brutus, der mit dem Königshaus verwandt war, hatte sich nämlich der Sage nach gegenüber seinen mächtigeren Verwandten dumm gestellt, um so nicht als Bedrohung zu erscheinen. Das nutzte er aus, indem er sich führend an der Beseitigung des Königtums beteiligte und erster Konsul der neuen Republik wurde.

Film und Fernsehen

Hauptartikel: Fiktionale Gewalt

Der Anteil der Brutalität in Massenmedien wie Film und Fernsehen ist mit der Zeit immer weiter gewachsen. War in den Anfängen des Films Brutalität in Filmen noch unangebracht, haben die Vorlieben für Gewaltdarstellungen z. B. in Hollywoodproduktionen stetig zugenommen. So erfreuen sich unter anderem Splatterfilme großer Beliebtheit. Auch sogenanntes „Hardcore-Wrestling“, von der expliziten Darstellung roher Gewalt gekennzeichnetes Pro-Wrestling, ist aufgrund eines hohen Unterhaltungswertes sehr beliebt.

Im Gegensatz dazu wird in vor allem Anti-Kriegsfilmen die Brutalität weniger der Unterhaltung, sondern mehr der Belehrung bzw. der verdeutlichung der Schrecken eines Krieges eingesetzt.

Kriminalität

Als Erscheinungsform der Kriminalität ist die Brutalität ein Rohheitsdelikt, d. h. ein besonders schwerer Eingriff in das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Bei der Festlegung des Strafmaßes bei Gewaltverbrechen wird die „besondere Grausamkeit bzw. Brutalität“ berücksichtigt. Da Brutalität nicht messbar ist, kann der Richter dafür einen gewissen Spielraum beanspruchen.

Siehe auch

Literatur

  • Friedrich Hacker: Aggression - Die Brutalisierung der modernen Welt, Verlag: Molden, 1985, Org. Ausgabe 1971, Deutscher Bücherbund Stuttgart, ISBN 3-217-00349-7

Weblinks

  Wikiquote: Brutalität – Zitate
 Wiktionary: Brutalität – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Brutalität (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.