Bruce Alberts - LinkFang.de





Bruce Alberts


Bruce Michael Alberts (* 14. April 1938 in Chicago, Illinois) ist ein US-amerikanischer Biochemiker und war bis 2005 Präsident der National Academy of Sciences.

Werdegang

Er studierte an der Harvard University, wo er 1965 promoviert hat. Im Jahre 1976 wurde er Professor an der Princeton University. Neben seinem ausgezeichneten Ruf als Biochemiker (vor allem für seine Arbeit an Proteinkomplexen zur Regulation der Chromosomenreduplikation) ist er auch als Herausgeber des weltweiten Standardlehrbuchs der Molekularbiologie bekannt.

Ehrungen

1975 wurde Alberts mit dem National Academy of Sciences Award in Molecular Biology ausgezeichnet, 1978 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences gewählt, 1995 erhielt er den Gairdner Foundation International Award.

Die Michigan State University (1996)[1] und die Universität Tel Aviv (2005)[2] verliehen ihm Ehrendoktorwürden.

Publikationen

Die berühmten weltweiten Standardlehrbücher der Molekularbiologie werden oft im Lehrbetrieb von Studenten und Lehrenden nur „kleiner Alberts“ und „großer Alberts“ genannt. Der „kleine“ hat jedoch auch schon einen Umfang von über 900 Seiten, der „große Alberts“ hat einen Umfang von über 1800 Seiten. Diese Bücher sind, wie es für amerikanische Lehrbücher typisch ist, relativ locker aufgebaut und verzichten auf eine für deutsche Lehrbücher oft typische „Kompaktheit“ zugunsten der Verständlichkeit.

  • Lehrbuch der Molekularen Zellbiologie „kleiner Alberts“ (B. Alberts et al.) 3. Auflage 2005, Wiley-VCH Verlag ISBN 3-527-31160-2
  • Molekularbiologie der Zelle „großer Alberts“ (B. Alberts et al.), 4. Auflage 2003, Wiley-VCH Verlag ISBN 3-527-30492-4

Beide Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und sind in diversen Auflagen erschienen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Liste der Ehrendoktoren der Michigan State University
  2. Liste der Ehrendoktoren der Universität Tel Aviv


Kategorien: Ehrendoktor der Universität Tel Aviv | Mitglied der Rumänischen Akademie | Hochschullehrer (Princeton University) | Träger des Canada Gairdner International Award | Mitglied der National Academy of Sciences der Vereinigten Staaten | Geboren 1938 | Biochemiker | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bruce Alberts (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.