Brocard-Punkte - LinkFang.de





Brocard-Punkte


Brocard-Punkte sind spezielle Punkte im Dreieck; benannt nach dem französischen Mathematiker Henri Brocard (1845–1922). Brocard wurde am bekanntesten für den folgenden Satz:

In einem Dreieck [math]\Delta ABC[/math] mit den Seiten [math]a, b, c[/math] gibt es genau einen Punkt [math]P[/math] derart, dass die Strecken [math]\overline{AP}, \overline{BP}, \overline{CP}[/math] der Reihe nach mit den Seiten [math]c, a, b[/math] den gleichen Winkel [math]\omega[/math] einschließen, d.h. dass die Winkelgleichung [math]\angle PBC = \angle PCA = \angle PAB[/math] gilt. Dieser Punkt [math]P[/math] heißt der erste Brocard-Punkt und der Winkel [math]\omega[/math] heißt der Brocard-Winkel des Dreiecks [math]\Delta ABC[/math].

Es gibt noch einen zweiten Brocard-Punkt des Dreiecks ABC; das ist derjenige Punkt Q, für den die Strecken AQ, BQ, CQ der Reihe nach mit den Seiten b, c, a gleiche Winkel einschließen, d. h. für den [math]\angle QCB = \angle QBA = \angle QAC[/math] gilt. Merkwürdigerweise entspricht diesem zweiten Brocard-Punkt derselbe Brocard-Winkel wie dem ersten Brocard-Punkt, d. h. der Winkel [math]\angle PBC = \angle PCA = \angle PAB[/math] ist dem Winkel [math]\angle QCB = \angle QBA = \angle QAC[/math] gleich.

Die zwei Brocard-Punkte sind eng miteinander verwandt; in der Tat hängt die Unterscheidung des ersten von dem zweiten davon ab, in welcher Reihenfolge man die Ecken des Dreiecks ABC nimmt! So ist z. B. der erste Brocard-Punkt des Dreiecks ABC gleichzeitig der zweite Brocard-Punkt des Dreiecks ACB.

Vor Brocard wurden sie schon von August Leopold Crelle (1817) und Karl Friedrich Andreas Jacobi (1825) untersucht.

Konstruktion

Die eleganteste Konstruktion der Brocard-Punkte, im Folgenden an dem Beispiel des ersten Brocard-Punktes dargestellt, geht folgendermaßen (siehe Abbildung):

Man schneidet die Mittelsenkrechte der Seite AB mit der Senkrechten zu der Geraden BC durch den Punkt B. Um den Schnittpunkt zeichnet man einen Kreis so, dass er durch den Punkt B geht. Dann geht dieser Kreis auch durch den Punkt A und berührt die Gerade BC im Punkt B. Analog konstruieren wir einen Kreis durch die Punkte C und B, der die Gerade CA im Punkt C berührt, und einen Kreis durch die Punkte A und C, der die Gerade AB im Punkt A berührt. Diese drei Kreise haben einen gemeinsamen Punkt - den ersten Brocard-Punkt des Dreiecks ABC!

Die drei gerade konstruierten Kreise werden auch als Beikreise des Dreiecks ABC bezeichnet. Analog konstruiert man den zweiten Brocard-Punkt.

Formeln für den Brocard-Winkel

Schreibt man [math]A_\Delta[/math] für den Flächeninhalt des Dreiecks ABC, so lässt sich der Brocard-Winkel mit folgenden Formeln berechnen:

  • [math] \tan \omega = \frac {4A_\Delta}{a^2+b^2+c^2}[/math].
  • [math]\cot\omega = \cot \alpha + \cot \beta + \cot \gamma.\,[/math]
  • [math]\sin \omega = \frac{2A_\Delta}{\sqrt{b^2c^2+a^2c^2+a^2b^2}}[/math]

Für jedes Dreieck gilt [math]\omega \leq 30^o[/math].

Eigenschaften

Koordinaten

Erster Brocard-Punkt
Trilineare Koordinaten [math]\frac{c}{b} \, : \, \frac{a}{c} \, : \, \frac{b}{a}[/math]
Baryzentrische Koordinaten [math]\frac{ac}{b} \, : \, \frac{ba}{c} \, : \, \frac{cb}{a}[/math]
Zweiter Brocard-Punkt
Trilineare Koordinaten [math]\frac{b}{c} \, : \, \frac{c}{a} \, : \, \frac{a}{b}[/math]
Baryzentrische Koordinaten [math]\frac{ab}{c} \, : \, \frac{bc}{a} \, : \, \frac{ca}{b}[/math]

Dritter Brocard-Punkt

Gelegentlich wird der Punkt mit [math]\alpha =a^{-3}[/math] als "dritter" Brocard-Punkt bezeichnet. Er hat die Kimberling-Nummer [math]X_{76}[/math] und die baryzentrischen Koordinaten [math](a^{-2},b^{-2},c^{-2})[/math], damit schließt er den Kreis mit den ersten beiden Brocard-Punkten mit den baryzentrischen Koordinaten [math](b^{-2},a^{-2},c^{-2})[/math] bzw. [math](c^{-2},a^{-2},b^{-2})[/math].

Literatur

  • Ross Honsberger Episodes in Nineteenth and Twentieth Century Euclidean Geometry, MAA, 1995, Kapitel 10 (Brocard Points)
  • Roger A. Johnson Modern Geometry: An Elementary Treatise on the Geometry of the Triangle and the Circle. Boston, Houghton Mifflin 1929, Neuauflage als Advanced Euclidean Geometry, Dover 1960
  • Julian Coolidge A treatise on the geometry of the circle and the square, New York, Chelsea 1971

Weblinks


Kategorien: Dreiecksgeometrie

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Brocard-Punkte (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.