Brigitte Baumeister - LinkFang.de





Brigitte Baumeister


Brigitte Baumeister geb. Jauch (* 19. Oktober 1946 in Stuttgart) war vom 20. Dezember 1990 bis 17. Oktober 2002 (drei Wahlperioden) Mitglied des Deutschen Bundestages. Sie wurde für die Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) über ein Direktmandat im Wahlkreis 164 Böblingen in Baden-Württemberg gewählt.

Leben

Baumeister arbeitete nach einem Studium der Mathematik an der Universität Stuttgart für IBM Deutschland und war Dozentin an der Fachhochschule für medizinische Informatik Heilbronn. 1992 löste sie Walther Leisler Kiep als CDU-Schatzmeister ab.

Als Aufsichtsrats-Vorsitzende der Schwäbische Finanz- und Unternehmensberatung AG (SFU; „Schwabenpool“) war sie massiver Kritik ausgesetzt. Die SFU hat laut Gerichtsurteil des Stuttgarter Landgerichts von 1997 Kapitalanleger um mindestens 5 Millionen D-Mark (ca. 2,5 Millionen Euro) betrogen und Insolvenz anmelden müssen. Baumeister bestritt, von den Vorgängen gewusst zu haben. Nach dem Schwabenpool-Skandal wurde sie als CDU-Schatzmeisterin wiedergewählt.

Baumeister war auch 1999 in die CDU-Spendenaffäre verwickelt. Ihre Aussagen in dieser Sache deckten sich nicht mit denen von Wolfgang Schäuble. Als Konsequenz gab sie ihr Amt als CDU-Schatzmeisterin auf. 2002 wurde sie nicht mehr als Kandidatin für die Bundestagswahl nominiert.

Sie ist Mutter zweier Kinder, lebt geschieden und arbeitet als Firmenberaterin.

Im Februar 2004 hat sie ein Buch veröffentlicht, in dem sie die Parteispendenaffäre aus ihrer Sicht darstellt.

Veröffentlichungen

  • mit Dietmar Brück: Welchen Preis hat die Macht? Eine Frau zwischen Kohl und Schäuble. Die Ex-Schatzmeisterin und die schwarzen Kassen der CDU. Heyne, München 2004, ISBN 3-453-88102-8.

Literatur

Weblinks

 Commons: Brigitte Baumeister  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Bundestagsabgeordneter (Baden-Württemberg) | CDU-Mitglied | Geboren 1946 | Politiker (21. Jahrhundert) | Politiker (20. Jahrhundert) | Deutscher | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Brigitte Baumeister (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.