Brigitte Bailer-Galanda - LinkFang.de





Brigitte Bailer-Galanda


Brigitte Bailer-Galanda (geboren Galanda; * 5. März 1952 in Wien) ist eine österreichische Sozialwissenschaftlerin und Historikerin. Sie war wissenschaftliche Leiterin des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes (DÖW) und stellvertretende Vorsitzende der Historikerkommission der Republik Österreich. Bailer-Galanda ist Honorarprofessorin für Zeitgeschichte an der Universität Wien.

Leben

Sie legte 1970 die Reifeprüfung am Bundesrealgymnasium Wien 2 ab. Von 1970 bis 1974 absolvierte sie in der Fachrichtung Soziologie ein Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (Mag. rer. soc. oec. 1974) und von 1990 bis 1992 ein Doktoratsstudium bei Erika Weinzierl in Geschichte zum Thema Für Österreich war Wiedergutmachung kein Thema (Dr. phil. 1992) an der Universität Wien. 1994/94 wurde sie Lehrbeauftragte am Institut für Politikwissenschaft. 2003 habilitierte sie mit der Arbeit Die Entstehung der Rückstellungsgesetze an der Universität Wien, wo sie dann Dozentin für Zeitgeschichte wurde. 2010 wurde sie Honorarprofessorin für Zeitgeschichte.

Im Jahre 1979 wurde sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW) und war von Dezember 2004 bis April 2014 als Nachfolgerin von Wolfgang Neugebauer dessen wissenschaftliche Leiterin.[1] 2014 folgte ihr Gerhard Baumgartner. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Widerstand gegen den Nationalsozialismus, nationalsozialistische Judenverfolgung, Restitution, Rechtsextremismus in Österreich und Holocaustleugnung.

Von 1998 bis 2003 war sie Mitglied und stellvertretende Vorsitzende der Historikerkommission der Republik Österreich. Sie ist u.a. Vorstandsmitglied des Wiener Wiesenthal Instituts für Holocaust-Studien und des Vereins für Geschichte der Arbeiterbewegung. Außerdem gehört sie der österreichischen Delegation der Task Force für Internationale Kooperation bei Holocaust-Bildung, Gedenken und Forschung an. Sie ist Beiratsmitglied des Wien Museums und der Topographie des Terrors sowie Mitglied der Österreichisch-Russischen Historikerkommission und des Internationalen Forums Mauthausen zur Beratung des Bundesministerins für Inneres.

Sie ist verheiratet und Mutter von drei Kindern.

Auszeichnungen

Schriften (Auswahl)

Monographien

  • mit Eva Blimlinger: Vermögensentzug – Rückstellung – Entschädigung. Österreich 1938/1945–2005 (= Österreich-Zweite Republik. Bd. 7), Studienverlag, Wien u.a. 2005, ISBN 3-7065-4172-6.
  • Vermögensentzug während der NS-Zeit sowie Rückstellungen und Entschädigungen seit 1945 in Österreich. Band 3: Die Entstehung der Rückstellungs- und Entschädigungsgesetzgebung. Die Republik Österreich und das in der NS-Zeit entzogene Vermögen (= Veröffentlichungen der Österreichischen Historikerkommission). Oldenbourg, Wien u.a. 2003, ISBN 3-7029-0464-6.
  • mit Wolfgang Neugebauer: Haider und die "Freiheitlichen" in Österreich (= Antifa-Edition). 2. Auflage, Elefanten-Press, Berlin 1997, ISBN 3-88520-638-2.
  • Haider wörtlich. Führer in die Dritte Republik. Löcker, Wien 1995, ISBN 3-85409-253-9.
  • Alte und neue Rechte. Rechtsextremismus und Rechtstrend. Mit einem Vorwort von Albrecht K. Konecny, Zukunft-Verlag, Wien 1993.
  • Wiedergutmachung – kein Thema. Österreich und die Opfer des Nationalsozialismus. Löcker, Wien 1993, ISBN 3-85409-210-5.
  • Ein teutsches Land. Die „rechte“ Orientierung des Jörg Haider. Eine Dokumentation. Mit einem Beitrag von Peter Turrini, Löcker, Wien 1987, ISBN 3-85409-116-8.

Herausgeberschaft

Redaktion

Literatur

Weblinks

 Commons: Brigitte Bailer-Galanda  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Brigitte Bailer(-Galanda): Kurzbiographie doew.at, abgerufen am 21. August 2014
  2. Großes Ehrenzeichen für Brigitte Bailer . wienerzeitung.at, 25. Januar 2013.


Kategorien: NS-Forscher | Geboren 1952 | Österreicher | Frau | Autor

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Brigitte Bailer-Galanda (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.