Briefmarken-Jahrgang 1966 der Deutschen Bundespost - LinkFang.de





Briefmarken-Jahrgang 1966 der Deutschen Bundespost



5 Pf.

10 Pf.

20 Pf.

30 Pf.

30 Pf.

40 Pf.

50 Pf.

60 Pf.

70 Pf.

80 Pf.

90 Pf.

1 DM

1,10 DM

1,30 DM

2 DM
Serie: Deutsche Bauwerke aus zwölf Jahrhunderten, großes Format
 

10 Pf.

20 Pf.

30 Pf.

50 Pf.

100 Pf.
Serie: Brandenburger Tor (Briefmarkenserie), kleines Format

Der Briefmarken-Jahrgang 1966 der Deutschen Bundespost umfasste 20 Sondermarken und 20 Dauermarken in zwei Serien.


Liste der Ausgaben und Motive

Legende

  • Bild: Eine bearbeitete Abbildung der genannten Marke. Das Verhältnis der Größe der Briefmarken zueinander ist in diesem Artikel annähernd maßstabsgerecht dargestellt.
  • Beschreibung: Eine Kurzbeschreibung des Motivs und/oder des Ausgabegrundes. Bei ausgegebenen Serien oder Blocks werden die zusammengehörigen Beschreibungen mit einer Markierung versehen eingerückt.
  • Wert: Der Frankaturwert der einzelnen Marke in Pfennig. Ein „+“ bedeutet, dass es sich um eine Zuschlagmarke handelt (= Frankaturwert + Spende).
  • Ausgabedatum: Das Datum des erstmaligen Verkaufs dieser Briefmarke.
  • Gültig bis: Das Datum, an dem die Gültigkeit endete.
  • Auflage: Soweit bekannt, wird hier die zum Verkauf angebotene Anzahl dieser Ausgabe angegeben.
  • Entwurf: Soweit bekannt, wird hier angegeben, von wem der Entwurf dieser Marke stammt.
  • Mi.-Nr.: Diese Briefmarke wird im Michel-Katalog unter der entsprechenden Nummer gelistet.

Sondermarken

Bild Beschreibung Werte in
Pfennig
Ausgabe-
datum
(1966)
gültig bis Auflage Entwurf MiNr.
100. Geburtstag von Nathan Söderblom (1866–1931)
Theologe und Erzbischof von Schweden;
Gemeinschaftsausgabe mit Schweden
20 15. Januar 31. Dezember 1967 30.000.000 Hans Michel 504
20. Todestag von Clemens August Graf von Galen (1878–1946)
Bischof von Münster, trat vehement gegen die Tötung sogenannten „lebensunwerten Lebens“ ein
20 22. März 31. Dezember 1967 30.000.000 Karl Oskar Blase 505
Für die Jugend, Hochwild[1]
10+5 22. April 31. Dezember 1966 7.786.000 Paul Froitzheim 511
20+10 22. April 31. Dezember 1967 16.186.000 Paul Froitzheim 512
30+15 22. April 31. Dezember 1967 7.612.000 Paul Froitzheim 513
50+25 22. April 31. Dezember 1967 7.017.000 Paul Froitzheim 514
Deutscher Katholikentag in Bamberg
Der Fischzug Jesu
30 13. Juli 31. Dezember 1967 30.000.000 Oberberger 515
Kongreß des Internationalen Philatelistenverbandes
30+15 24. September 31. Dezember 1968 8.100.000 Hella und Heinz Schillinger 516
50+25 13. Juli 31. Dezember 1968 8.700.000 Hella und Heinz Schillinger 517
250. Todestag von Gottfried Wilhelm Leibniz (1646–1716)
Philosoph und Wissenschaftler, Mathematiker, Diplomat, Physiker, Historiker, Politiker, Bibliothekar und Doktor des weltlichen und des Kirchenrechts
30 24. August 31. Dezember 1968 30.000.000 Karl Oskar Blase 518
Europamarken 1966
20 24. September 31. Dezember 1968 30.000.000 J. und G. Bender 519
  • stilisiertes Segelboot mit CEPT
30 24. September 31. Dezember 1968 70.000.000 J. und G. Bender 520
Fortschritt in Technik und Wissenschaft
20 28. September 31. Dezember 1968 30.000.000 Karl Oskar Blase 521
30 28. September 31. Dezember 1968 30.000.000 Karl Oskar Blase 522
Wohlfahrtsmarken 1966, Der Froschkönig[2]
Märchen der Brüder Grimm
  • Die Prinzessin bittet den Frosch, die verlorene goldene Kugel aus dem Brunnen zu holen
10+5 5. Oktober 31. Dezember 1968 13.073.000 Stefula 523
  • Die Prinzessin speist mit dem Frosch
20+10 5. Oktober 31. Dezember 1968 40.524.000 Stefula 524
  • Der Frosch hat sich in einen schönen Prinzen verwandelt
30+15 5. Oktober 31. Dezember 1968 16.316.000 Stefula 525
  • Prinz und Prinzessin in der Hochzeitskutsche
50+25 5. Oktober 31. Dezember 1968 8.784.000 Stefula 526
20 Jahre Welt-Kinderhilfswerk UNICEF
Logo der UNICEF
30 24. Oktober 31. Dezember 1968 30.000.000 Müller 527
150. Geburtstag von Werner von Siemens (1816–1892)
Erfinder, Begründer der Elektrotechnik und Industrieller (Gründer der heutigen Siemens AG)
30 13. Dezember 31. Dezember 1968 30.000.000 Kern 528

Dauermarken

Bild Beschreibung Werte in
Pfennig
Ausgabe-
datum
(1966)
gültig bis Auflage Entwurf Mi.-Nr.
Dauermarkenserie: Deutsche Bauwerke aus zwölf Jahrhunderten[3]
5 15. Juni 30. Juni 2002 115.000.000 Otto Rohse 489
10 21. Juni 1967[4] 1.650.000.000 490
20 17. November 1967[4] 2.100.000.000 491
30 7. Januar 625.000.000 492
  • Das Nordertor in Flensburg[5]
30 17. Februar 1967[4] 3.245.000.000 493
40 4. August 1967[4] 115.000.000 494
50 4. August 1967[4] 405.000.000 495
60 14. April 1967[4] 20.000.000 496
70 14. April 1967[4] 150.000.000 497
80 21. Juni 1967[4] 23.000.000 498
90 15. Juni 86.000.000 499
1 DM 7. November 297.000.000 500
1,10 DM 13. Dezember 90.000.000 501
1,30 DM 23. März 1969[4] 39.000.000 502
2 DM 13. Dezember 55.000.000 503
Dauermarkenserie: Brandenburger Tor[6] 10 24. Oktober 30. Juni 2002 unbekannt Bundesdruckerei Berlin 506
  • Brandenburger Tor
20 24. Oktober unbekannt 507
  • Brandenburger Tor
30 April unbekannt 508
  • Brandenburger Tor
50 24. Oktober unbekannt 509
  • Brandenburger Tor
100 14. April 1967[7] unbekannt 510

Siehe auch

Literatur

  • Michel-Katalog Deutschland 2006/2007 (broschiert), Schwaneberger Verlag GmbH (2006), ISBN 3-87858-035-5

Weblinks

 Commons: Briefmarken der Bundesrepublik, Berlins und der DDR von 1966  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Briefmarken anderer Staaten 1966  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen

  1. Motivgleiche Briefmarken mit der Inschrift „Deutsche Bundespost Berlin“ wurden 1966 auch von der Landespostdirektion Berlin mit den MiNr. 291 bis 294 ausgegeben.
  2. Motivgleiche Briefmarken mit der Inschrift "Deutsche Bundespost Berlin" wurden 1966 auch von der Landespostdirektion Berlin mit den MiNrn. 295 bis 298 ausgegeben.
  3. Motivgleiche Briefmarken mit der Inschrift "Deutsche Bundespost Berlin" wurden 1966/1967 auch von der Landespostdirektion Berlin mit den MiNr. 270 bis 285 ausgegeben. Zusätzlich wurde nur in Berlin eine Briefmarke mit dem Wert von 8 Pfennig ausgegeben.
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 4,6 4,7 4,8 Obwohl acht der 15 Briefmarken erst 1967 und die Marke zu 1,30 DM sogar erst 1969 herausgegeben wurden, zählen sie zu diesem Satz und somit zum Ausgabejahr 1966.
  5. Die Marke wurde zunächst in grünoliv herausgegeben, wegen Verwechselungsgefahr mit der 20-Pfennig-Marke wurde dann die bildgleiche Marke 1967 in dunkelrosarot herausgegeben.
  6. Motivgleiche Briefmarken mit der Inschrift "Deutsche Bundespost Berlin" wurden 1966/1967 auch von der Landespostdirektion Berlin mit den MiNr. 286 bis 290 ausgegeben.
  7. Obwohl die Briefmarke zu 1 DM erst 1967 herausgegeben wurde, zählt sie zu diesem Satz und somit zum Ausgabejahr 1966.

Kategorien: Briefmarke der Deutschen Bundespost | Ersterscheinung 1966 | Liste (Philatelie)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Briefmarken-Jahrgang 1966 der Deutschen Bundespost (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.