Brettach (Bretzfeld) - LinkFang.de





Brettach (Bretzfeld)


Brettach
Gemeinde Bretzfeld
Fläche: 3,19 km²[1]
Einwohner: 172 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 54 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1977
Vorwahl: 07945

Lage von Brettach in der Gemeinde Bretzfeld

Brettach ist ein Ortsteil von Bretzfeld im Hohenlohekreis im nördlichen Baden-Württemberg. Er ist verschieden vom gleichnamigen, weniger als 16 km nordwestlich von ihm gelegenen Ortsteil der Gemeinde Langenbrettach.

Geografie

Brettach liegt am linken Talhang in einer Schlinge des Brettachtals unterhalb von Maienfels.

Geschichte

Brettach wurde 1376 als Ober- und Niederbrettach erstmals urkundlich erwähnt. Sein Schicksal war eng mit der Burg Maienfels und der gleichnamigen Gemeinde (heute Teil Wüstenrots) verbunden. 1423 wurde es mit Maienfels von den Herren von Weinsberg an die Kurpfalz verkauft. 1805 kamen beide als Folge des Reichsdeputationshauptschlusses an das Königreich Württemberg und wurden zunächst dem Oberamt Öhringen, 1809 dem Oberamt Weinsberg zugeordnet. Mit Auflösung desselben 1926 kam Maienfels (und damit Brettach als Teil von Maienfels) wieder zum Oberamt Öhringen (ab 1938: Landkreis Öhringen). Die Kreisreform 1973 schlug Maienfels der Gemeinde Wüstenrot und damit dem Landkreis Heilbronn zu. Am 8. Dezember 1975 entschieden sich die Brettacher für die Trennung von Maienfels und Wüstenrot. Mit der Umgemeindung nach Bretzfeld wechselte Brettach am 1. Januar 1977 in den Hohenlohekreis.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Stand: 31. Dezember 2015, Jahresbericht 2015 der Gemeinde Bretzfeld (PDF) Gemeinde Bretzfeld. Abgerufen am 10. April 2016.

Literatur

  • Jürgen Hermann Rauser: Brettachtaler Heimatbuch. Aus der Ortsgeschichte der Altgemeinden Adolzfurt, Bitzfeld, Bretzfeld, Dimbach, Geddelsbach/Brettach, Rappach, Scheppach, Schwabbach, Siebeneich, Unterheimbach, Waldbach (= Heimatbücherei Hohenlohekreis. Bd. 14). Jahrbuch-Verlag, Weinsberg 1983.

Kategorien: Weinort im Weinbaugebiet Württemberg | Ort im Hohenlohekreis | Bretzfeld

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Brettach (Bretzfeld) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.