Brautpfad - LinkFang.de





Brautpfad


Brautpfad bezeichnet ein in verschiedenen Teilen Ostfrieslands traditionell von Kindern am Morgen des Himmelfahrtstages angelegtes Bild aus Blüten[1]. Diese Bilder werden entweder einfach am Wegesrand in Sand angelegt oder in einer mit Sand gefüllten Obstkiste oder einem ähnlichen Rahmen, der das Ganze transportabel macht.

Vielfach findet man Motive wie Schiffe, Anker, Mühlen und Ähnliches, das einen gewissen Symbolcharakter hat, aber auch freie Gestaltungen sind möglich. Als Ergänzung wird gelegentlich noch Moos oder Laub hinzugenommen.

Nachdem dieser Brauch in neuerer Zeit immer weniger geübt wurde, ist man an verschiedenen Orten dazu übergegangen, die Brautpfade an einem zentralen Ort zu sammeln und als zusätzlichen Anreiz eine kleine Belohnung für die Teilnehmer auszugeben.

Hintergrund

Als Erklärung für diese Tradition wird auf eine in etwas unterschiedlichen Variationen überlieferte Geschichte verwiesen, nach der eine Tochter des ostfriesischen Fürstenhauses der Cirksena in Aurich auf ihren Bräutigam wartete. Der aber wurde auf dem Wege zur Hochzeit von einem Rivalen überfallen und ermordet. Als die wartende Braut die Nachricht von diesem Verbrechen erhielt, starb sie infolge des Schocks auf der Stelle oder wie eine andere Version besagt, versank sie in solche Trauer, dass sie wenige Tage später infolge von Gram und Entkräftung starb, und man trug die Brautleute zur gleichen Zeit zu Grabe wobei der Trauerzug über die zwischenzeitlich verwelkten Blumen schritt, die eigentlich dem Hochzeitspaar gegolten hatten.

So anrührend diese Geschichte ist, ist ihr historischer Kern nicht belegt und tatsächlich dürfte die Tradition des Brautpfadlegen wie viele andere auf ältere aber vergessene Vorstellungen zurückgehen. Bezeichnend ist hier die gedankliche Verbindung mit dem Tod. Vielleicht wirken hier Vorstellungen nach, die schon Neandertaler bewogen, ihre Toten mit Gaben von Blumen zu bestatten, die schon durch die bevorzugte gelbe Farbe, wie sie auch bei den Brautpfaden dominiert, an Licht und damit ein Fortleben oder Auferstehen denken lassen.

Einzelnachweise

  1. Stadt Norden: Brautpfadlegen zu Christi Himmelfahrt

Kategorien: Kultur (Ostfriesland)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Brautpfad (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.