Braunschweiger Stadtlexikon - LinkFang.de





Braunschweiger Stadtlexikon


Das Braunschweiger Stadtlexikon ist ein zweibändiges Lexikon, das neben Einträgen zu Geschichte, Wirtschaft, Gesellschaft, Topografie, Kultur, Bildung und Wissenschaft auch Biographien von Personen enthält, die die Entwicklung der Stadt Braunschweig oder „des Braunschweigischen“, das heißt, das Herzogtum Braunschweig-Lüneburg (mit seinen Teilfürstentümern), Herzogtum Braunschweig, Freistaat Braunschweig oder das Braunschweiger Land nachhaltig beeinflusst haben oder in sonst einer Weise damit verbunden sind. Beide Bände decken gemeinsam mit ihren rund 1500 Stichwörtern einen Zeitraum von weit über 1000 Jahren ab.

Inhalt

Der erste Band Braunschweiger Stadtlexikon erschien 1992 „im Auftrag der Stadt Braunschweig“ im Verlag Joh. Heinr. Meyer. Herausgeber waren Luitgard Camerer, damalige Leiterin der Stadtbibliothek Braunschweig, Manfred Garzmann, damaliger Direktor des Stadtarchivs Braunschweig sowie Wolf-Dieter Schuegraf, dem damaligen Direktor der Städtischen Bibliotheken Braunschweig. „Besonderer“ Mitarbeiter war Norman-Mathias Pingel. Auf 262 Seiten werden mehr als 1000 Stichwörter abgehandelt. Der Band enthält darüber hinaus ein Verzeichnis der Autoren (insgesamt über 130 für beide Bände[1]) sowie ein Abkürzungsverzeichnis.

Der zweite Band Braunschweiger Stadtlexikon – Ergänzungsband, erschien 1996 im selben Verlag und enthält auf 150 Seiten 450 weitere Stichwörter, die größtenteils auf die regen Rückmeldungen von Lesern des ersten Bandes zurückgehen. Herausgeber waren diesmal lediglich Garzmann und Schuegraf. Norman-Mathias Pingel war wiederum „wesentlicher“ Mitarbeiter.

Ausgaben

  • Luitgard Camerer, Manfred R. W. Garzmann, Wolf-Dieter Schuegraf, Norman-Mathias Pingel (Hrsg.): Braunschweiger Stadtlexikon. Joh. Heinr. Meyer Verlag, Braunschweig 1992, ISBN 3-926701-14-5.
  • Manfred R. W. Garzmann, Wolf-Dieter Schuegraf, Norman-Mathias Pingel (Hrsg.): Braunschweiger Stadtlexikon – Ergänzungsband. Joh. Heinr. Meyer Verlag, Braunschweig 1996, ISBN 3-926701-30-7.

Beide Bände haben seither mehrere Neuauflagen erfahren.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Camerer, Garzmann, Schuegraf, Pingel (Hrsg.): Braunschweiger Stadtlexikon. S. 5.

Kategorien: Braunschweigische Geschichte | Literatur (Braunschweig) | Biografisches Nachschlagewerk | Lexikon oder Enzyklopädie | Literatur (20. Jahrhundert) | Literarisches Werk | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Braunschweiger Stadtlexikon (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.