Braunes Haus - LinkFang.de





Braunes Haus


Dieser Artikel befasst sich mit der NSDAP-Reichsparteizentrale von 1930 bis 1945 in München. Auch in anderen Städten war die Bezeichnung Braunes Haus für die örtliche NSDAP-Zentrale üblich, siehe dazu Braunes Haus (Begriffsklärung).

Braunes Haus war der Name des Gebäudes der von 1930 bis 1945 bestehenden Parteizentrale der NSDAP in München, Brienner Straße 45.

Geschichte

Das zwischen Karolinenplatz und Königsplatz gelegene Haus wurde 1828 von Jean Baptiste Métivier im Stil des Klassizismus als Adelspalais für Karl Freiherr von Lotzbeck (1786–1873) errichtet, für den er schon zuvor Schloss Weyhern umgebaut hatte. Zu seinen späteren Bewohnern und Eigentümern gehörten Marchese Fabio Pallavicini (1795–1872) und Hoffotograf Joseph Albert.

Es gelangte 1876 in das Eigentum des Großkaufmanns Richard Barlow (1826–1882), der es seinem Sohn, dem Industriellen Willy Barlow (1869–1928) vererbte. Dessen Witwe verkaufte die Liegenschaft für 805.864 Goldmark am 26. Mai 1930 an die NSDAP, nachdem deren Räume in der Schellingstraße 50 zu klein geworden waren. Dort befand sich die Parteizentrale seit 1925. Bis zur Übernahme durch die NSDAP war das Gebäude als „Palais Barlow“ oder einfach als „Adelspalais“ bekannt. „Braunes Haus“ war dann die parteioffizielle Bezeichnung des Hauses. Das Geld für den Kauf durch die NSDAP stammte von dem Industriellen Fritz Thyssen.

Nach größeren Umbauarbeiten, mit denen der Münchner Architekt Paul Ludwig Troost beauftragt wurde, und deren Entwürfe von Adolf Hitler selbst bearbeitet wurden, wurde die gesamte Reichsleitung der NSDAP zu Beginn des Jahres 1931 dorthin verlegt.

Im „Braunen Haus“ ließ Hitler, in Anerkennung der Unterstützung durch den US-amerikanischen Industriellen Henry Ford, hinter seinem Schreibtisch ein großes Porträt dieses Firmenpatriarchen an der Wand aufhängen.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude 1945 bei den Luftangriffen auf München weitgehend zerstört und seine Ruine 1947 endgültig abgerissen. Das Grundstück blieb bis 2012 unbebaut.

Dokumentationszentrum

Hauptartikel: NS-Dokumentationszentrum

Am 6. Dezember 2005 beschloss die Bayerische Staatsregierung (Kabinett Stoiber IV), auf dem Areal ein Dokumentationszentrum zum Thema Nationalsozialismus zu errichten. Vor Baubeginn wurden die Fundamente des Braunen Hauses freigelegt und archäologisch untersucht. Hierbei wurden noch einige Fundstücke sichergestellt. Eine Einbindung der Fundamente in das neue Dokumentationszentrum war jedoch nicht gewünscht, weshalb die Fundamente abgetragen wurden. Die Grundsteinlegung sollte 2008 erfolgen. Die Finanzierung verzögerte sich; zudem gab es unterschiedliche Auffassungen über inhaltliche Fragen. Im Juni 2009 wurde eine Vereinbarung zwischen der Stadt München, dem Freistaat Bayern und dem Bund geschlossen, die die Kostenübernahme in Höhe von 28,2 Millionen Euro zu gleichen Teilen vorsieht. 2011 begannen die Bauarbeiten; die Grundsteinlegung erfolgte am 9. März 2012,[1] Das Zentrum wurde zum 70. Jahrestag der Befreiung Münchens am 30. April 2015 eröffnet.[2]

Literatur

Weblinks

 Commons: Braunes Haus  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. muenchen.de: Grundsteinlegung für das NS-Dokumentationszentrum München ; Abgerufen am 23. März 2012
  2. NS-Dokumentationszentrum: Lern- und Erinnerungsort zur Geschichte des Nationalsozialismus abgerufen am 1. Januar 2015

Kategorien: Sitz einer politischen Partei | NSDAP | Nationalsozialismus (München) | Abgegangenes Bauwerk in München | Gebäude in München | Klassizistisches Bauwerk in München | Bauwerk in der Maxvorstadt | Erbaut in den 1820er Jahren

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Braunes Haus (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.