Braunellen (Vogelgattung) - LinkFang.de





Braunellen (Vogelgattung)


Braunellen

Systematik
Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Braunellen
Gattung: Braunellen
Wissenschaftlicher Name der Familie
Prunellidae
Richmond, 1908
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Prunella
Vieillot, 1816

Die Braunellen (Prunella) sind die einzige Gattung der gleichnamigen Vogelfamilie aus der Ordnung der Sperlingsvögel (Passeriformes), Unterordnung Singvögel (Passeri). Die Familie Prunellidae umfasst somit 13 Arten in der einzigen Gattung Prunella. Sowohl der deutsche als auch der wissenschaftliche Gattungsname ist mit dem der Pflanzengattung Braunellen aus der Familie der Lippenblütler identisch.

Braunellen sind ausschließlich in der Paläarktis verbreitet. Außer Heckenbraunelle (P. modularis) und Rötelbraunelle (P. rubida) sind alle Arten Bewohner der Bergregionen Asiens oder Europas. Hecken- und Rötelbraunelle kommen dagegen auch im Flachland vor. Im äußersten Norden Sibiriens tritt auch die Bergbraunelle (P. montanella) im Flachland auf. Die Vögel der Gattung bleiben normalerweise ganzjährig in ihrer Region. Nur in den kältesten Regionen verlassen die Tiere ihr Brutgebiet im Winter.

Braunellen sind kleine, unauffällig gefärbte und heimlich lebende Arten mit einem schlanken, spitzen Schnabel. Im Sommer ernähren sie sich von Insekten, im Winter ergänzt durch Samen und Beeren. Sie nisten im Gebüsch oder in Felslöchern. Braunellen brüten in der Regel in Bodennähe an gut verborgenen Stellen. Das Nest ist ein fester Napf, der vom Weibchen errichtet wird. Die Eier sind bei allen Arten blau. Die Jungen sind Nesthocker, die frisch geschlüpft auf Kopf und Oberkörper Dunen tragen. Ihre Zunge weist zwei dunkle Punkte auf. Artunabhängig weisen eine Reihe von Jungvögeln auch eine dunkle Spitze auf.[1]

Arten

Weblinks

 Commons: Prunella  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen

  1. Collin Harrison und Peter Castell: Field Guide Bird Nests, Eggs and Nestlings, HarperCollins Publisher, überarbeitete Auflage von 2002, ISBN 0007130392, S. 229 und S. 230

Kategorien: Sperlingsvögel

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Braunellen (Vogelgattung) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.