Brückenrestaurant - LinkFang.de





Brückenrestaurant


Ein Brückenrestaurant ist eine besondere Bauform eines Restaurants und befindet sich in einem Gebäude, welches als Brücke errichtet ist.

Als Autobahnraststätte

Das Brückenrestaurant ist im Regelfall so eingerichtet, dass es durch rastende Verkehrsteilnehmer von beiden Seiten der Autobahn besucht werden kann. Der Vorteil eines Brückenrestaurants ist, dass nicht je ein Restaurant für jede Richtungsfahrbahn unterhalten und bewirtschaftet werden muss. Zusätzlich wird durch die Überbauung der Autobahn weniger Fläche für die Raststätte verbraucht. Daneben können Besucher den laufenden Verkehr beobachten.[1]

Vereinigte Staaten

Das erste Brückenrestaurant wurde 1957 in Vinita, Oklahoma erbaut. Die North Illinois Toll Highway, die Umfahrungsstraße Chicagos, wurde 1958 während des Baus mit fünf Brückenrestaurants versehen. 1960 trat US Bundesgesetz 23 (Highways) in Kraft, das kommerzielle Nutzung von Rastplätzen entlang der Interstate Highways untersagte. Die schon 1960 bewirtschafteten Rastplätze durften weiter betrieben werden. Weil die nicht betroffenen Turnpikes (Staatliche Mautstraßen) bereits Raststätten hatten, wurde die Verbreitung von Brückenrestaurants nahezu gestoppt. Allerdings kam 1967 noch eines (Lincoln Oasis) dazu, ebenfalls in Illinois.

Italien

Der italienische Architekt Angelo Bianchetti übernahm das Konzept und baute 1959 für die Raststättenkette Pavesi das erste Brückenrestaurant Europas in Fiorenzuola d’Arda. Die Verbreitung der Brückenrestaurants lief danach gleichauf mit der Ausbau des Autobahnnetzes. Der Konkurrenten Pavesis, Motta, folgte 1961 mit der Brückenraststätte in Cantagallo von Architekt Melchiorre Bega. Beide Brücken wurden getragen von Eingangsgebäuden aus Stahlbeton, die Brücken selber wurden als Stahlskelettbau konstruiert. 1962 ersetzte Pavesi zwei existierende Raststätten entlang der A4 durch Brückenrestaurants. Diese wurden von Bianchetti als Stahlbeton-Konstruktion erbaut in Novara und Osio, heute Brembo. In Italien sind letztendlich 14 von 290 Autobahnraststätten als Brückenrestaurants ausgeführt worden. In Alfaterna[2] (Nocera Inferiore) war sogar ein Motel im 2. Stock der Brücke, allerdings gibt es hier heute nur noch die Eingangsgebäuden auf beiden Seiten der Autobahn. Die Brücke in Alfaterna ist abgerissen worden und es existieren heute nur noch 13 Brückenrestaurants in Italien.

Restliches Europa

1958 wurde in Großbritannien die erste Teilstrecke der M6 eröffnet. Bei dem weiteren Ausbau waren auch Motorway Services Area (MSA) vorgesehen. Viele dieser MSA's haben eine Fußgängerbrücke, aber nur fünf der 91 MSA's sind als Brückenrestaurant ausgeführt worden. Die M6 wurde mit drei Brückenrestaurants bestückt. Die nie vollendete M2 LondonDover erhielt ein Brückenrestaurant bei Farthing Corner, heute Medway. Als letztes Brückenrestaurant in Großbritannien wurde Leicester services 1966 eröffnet.

In Deutschland befinden sich Brückenrestaurants an der A 1 bei Holdorf (Raststätte Dammer Berge) und an der A 9 bei Rudolphstein (Brückenrasthaus Frankenwald). Die Brückenrasthäuser in Deutschland hatten allerdings höhere Baukosten als bei zwei einzelnen Raststätten angefallen wären. Außerdem mussten aufgrund der Gebäudelänge Einrichtungen wie Toiletten, Küchen und Lager doppelt vorgesehen werden, so dass wegen zu hoher Kosten keine weiteren Brückenrestaurants in Deutschland errichtet wurden.[3]

In Belgien sind Brückenrestaurants weit verbreitet. Anfang der 1970er Jahre wurden in Frankreich, von Jacques Borel, und der Schweiz erste Brückenrestaurants eröffnet.

In der Schweiz existieren Brückenrestaurants z. B. bei Würenlos an der A1. Genau betrachtet ist die Autobahnraststätte Pratteln kein Brückenrestaurant im engeren Sinn, weil die eigentliche Brücke von Läden benutzt wird und die Restaurants sich in den beiden Brückenenden befinden. Die Niederlande folgten erst 1980 und in Skandinavien werden erst ab 1986 Brückenrestaurants betrieben.

Weitere Brückenrestaurants

In Österreich befindet sich laut eigener Aussage das zur Zeit kleinste Brückenrestaurant der Welt. In der Kufsteiner Altstadt wurde die Übergangsbrücke zwischen Wirtshaus und Hotel des Auracher Löchls kurzerhand zum Brückenrestaurant für zwei Personen umfunktioniert.

Während Messen und Großveranstaltungen befindet sich eine Cafeteria in der Brücke, die das ICC Berlin mit dem Messegelände verbindet. Durch angeschrägte Fenster hat der Gast einen Ausblick auf den darunter verlaufenden Messedamm.

Das Haus der Deutschen Weinstraße beherbergt ebenfalls ein Brückenrestaurant (siehe nebenstehende Abbildung).

Im wörtlichen Sinn kann auch das Turmrestaurant auf dem Pylon der Neuen Donaubrücke in Bratislava, Slowakei, als Brückenrestaurant bezeichnet werden.

Brückenrestaurants weltweit

Land Raststätte Straße Eröffnung Geographie Bild
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Vinita, Oklahoma Will Rogers Turnpike   1957
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Belvidere Oasis Interstate 90   1959
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Des Plaines Oasis Interstate 90   1959
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Hinsdale Oasis Interstate 294   1959
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Lake Forest Oasis Interstate 94   1959
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten O'Hare Oasis Interstate 294   1959
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Abraham Lincoln Oasis Interstate 80   1967
Italien Italien Fiorenzuola d’Arda[4] A1 29. Dez. 1959 [5]
Italien Italien Cantagallo A1 23. Apr. 1961 [6]
Italien Italien Novara[7] A4   1962[8]
Italien Italien Sebino - Erbusco A4   1962
Italien Italien Frascati[9] E 821   1963 [10]
Italien Italien Fiano Romano[11] A1   1964 [12]
Italien Italien Dorno[13] A7 11. Mai  1964
Italien Italien Montepulciano[14] A1   1967[15]
Italien Italien Limena A4 02. Apr. 1967[16]
Italien Italien Bagno a Ripoli[17] A1   1962 [18]
Italien Italien Serravalle Pistoiese[19] A11   1962 [20]
Italien Italien Soave A4   1969
Italien Italien Alfaterna A3   1971
Italien Italien Brembo - Osio A4   1962
Deutschland Deutschland Dammer Berge A1   1969
Deutschland Deutschland Frankenwald A9   1967
Deutschland Deutschland Haus der Deutschen Weinstraße Deutsche Weinstraße   1995
Deutschland Deutschland ICC Berlin Messedamm 02. Apr. 1979
Schweiz Schweiz Pratteln A3 26. Okt. 1978
Schweiz Schweiz Würenlos A1 13. Mai  1972
Schweiz Schweiz Knonauer Amt A4 13. Nov. 2009
Frankreich Frankreich Lançon-Provence A7
Frankreich Frankreich Saint Albain A6 24. Juli 1971
Frankreich Frankreich Beaune-Merceuil A6 29. Okt. 1970
Frankreich Frankreich Nemours A6
Frankreich Frankreich Orléans-Saran A10   1975
Frankreich Frankreich Haudiomont A4
Spanien Spanien El Penedes E 90
Spanien Spanien Lleida E 90
Spanien Spanien La Plana E 15
Spanien Spanien La Jonquera AP-7
Spanien Spanien Porta Cerdanya E 9
Spanien Spanien Arrigorriaga AP-68
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Medway[21] M2 01. Nov. 1963
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Keele[22] M6   1963
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Knutsford[23] M6   1963
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Charnock Richard[24] M6   1963
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Leicester Forest East[25] M1   1966
Osterreich Österreich Auracher Löchl Römerhofgasse, Kufstein
Niederlande Niederlande Den Ruygen Hoek A4 18. Dez. 1980
Niederlande Niederlande Oldenzaal
Norwegen Norwegen Holmestrand E 18
Schweden Schweden Nyköpingsbro E 4   1986
Schweden Schweden Gävle Bro E 4   1987
Belgien Belgien Verlaine A15
Belgien Belgien Wanlin A4   1995
Belgien Belgien Opzullik A8
Belgien Belgien Orival A7   2001
Belgien Belgien Gierle E 34
Belgien Belgien Arlon A4
Belgien Belgien Barchon A3
Malaysia Malaysia Sungai Buloh E1
Malaysia Malaysia Ayer Keroh E2
Malaysia Malaysia Subang Jaya E6
Korea Nord Nordkorea Sohung Tea house (Hungsu-ri) AH1 (Pjongjang - DMZ (-Seoul))
Griechenland Griechenland Sirios - Malakasa A1
Sudafrika Südafrika Midrand N1
Sudafrika Südafrika Petroport N1
Chile Chile Peñaflor AP-78   1998

Einzelnachweise

  1. Ralph Johannes, Gerhard Wölki: Die Autobahn und ihre Rastanlagen - Geschichte und Architektur. Michael Imhof Verlag, Petersberg 2005. ISBN 3-932526-68-6. Seite 41
  2. L. Greco, Architetture Autostradali in Italia, Rome 2010, Seite 209, ISBN 978-88-492-1915-9
  3. Ralph Johannes, Gerhard Wölki: Die Autobahn und ihre Rastanlagen - Geschichte und Architektur.Seite 51
  4. Autogrill Fiorenzuola d'Arda
  5. S. Colafranceschi, Autogrill una storia Italiana, Bologna 2007, Seite 36, ISBN 978-88-15-12144-8
  6. S. Colafranceschi, Autogrill una storia Italiana, Bologna 2007, Seite 37, ISBN 978-88-15-12144-8
  7. Autogrill Novara
  8. L. Greco, Architetture Autostradali in Italia, Rome 2010, Seite 110, ISBN 978-88-492-1915-9
  9. Autogrill Frascati
  10. L. Greco, Architetture Autostradali in Italia, Rome 2010, Seite 208, ISBN 978-88-492-1915-9
  11. Autogrill Feronia
  12. L. Greco, Architetture Autostradali in Italia, Rome 2010, Seite 208, ISBN 978-88-492-1915-9
  13. http://www.lombardiabeniculturali.it/architetture/schede/3m080-00086/
  14. Autogrill Montepulciano
  15. L. Greco, Architetture Autostradali in Italia, Rome 2010, Seiten 133-141, ISBN 978-88-492-1915-9
  16. L. Greco, Architetture Autostradali in Italia, Rome 2010, Seiten 115-119, ISBN 978-88-492-1915-9
  17. Chianti - Ripoli
  18. L'architettura in Toscana dal 1945 a oggi, Firenze 2011, Gebäude FI22, ISBN 978-88-6055-631-8
  19. Serravalle Pistoiese
  20. L'architettura in Toscana dal 1945 a oggi, Firenze 2011, Gebäude PT10, ISBN 978-88-6055-631-8
  21. Medway services
  22. Keele services
  23. Knutsford services
  24. Charnock Richard services
  25. Leicester forest services


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Brückenrestaurant (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.