Bozüyükspor - LinkFang.de





Bozüyükspor


Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Bozüyükspor
Voller Name Bozüyükspor
Ort Bozüyük, Türkei
Gegründet 1926
Vereinsfarben ultramarin - weiß
Stadion Bozüyük Stadtstadion
Plätze 4100
Präsident Turkei Cengiz Özkan
Trainer Turkei Halit Kılıç
Homepage bozuyukspor.com
Liga Bölgesel Amatör Lig
2013/14 18. Platz (Abstieg)
Heim
Auswärts

Bozüyükspor ist ein türkischer Fußballverein aus der Kreisstadt Bozüyük in der Provinz Bilecik. Ihre Heimspiele tragen die Ultramarin-Weißen im Stadtstadion von Bozüyük aus.

Geschichte

Der Verein wurde 1926 unter dem Namen Bozüyük İdman Yurdu Spor Kulübü (kurz: Bozüyük İdman Yurdu SK oder nur Bozüyük İdman Yurdu) gegründet. Dieser Name wurde 1946 in Bozüyük Gençlik ungeändert. 1973 kamen einige örtliche Honoratioren von Bozüyük zusammen und forderten einen wettbewerbsfähigen Fußballverein. Diese Forderung fand Zuspruch und so fusionieren die vier Vereine Bozüyük Gençlik, Sümerspor, Yıldırımspor und Azimspor zum heutigen Verein Bozüyükspor. Der Verein spielte fortan bis ins Jahr 1984 in der regionalen Amateurliga. Ab Sommer 1984 nahm man an der wieder eingeführten drittklassigen TFF 2. Lig teil. In der Saison 1990/91 gelang dem Verein die Meisterschaft der TFF 2. Lig und damit der Aufstieg in die zweitklassige TFF 1. Lig. Hier spielte man jedoch lediglich eine Spielzeit und stieg im Sommer 1992 wieder in die TFF 2. Lig ab. 1998 stieg der Verein wieder in die regionale Amateurliga ab und kehrte erst nach acht Jahren in die TFF 3. Lig zurück. Ab Sommer 2007 spielte der Verein wieder in der drittklassigen TFF 2. Lig.

In der Drittligasaison 2013/14 stand Bozüyükspor bereits am 29. Spieltag als Absteiger und am 31. Spieltag als Tabellenletzter fest. Dadurch stieg der Klub nach siebenjähriger Drittligazugehörigkeit wieder in die TFF 3. Lig ab.

Aufgrund von finanziellen Problemen erklärte Bozüyükspor vor dem Saisonstart 2014/15 seinen Rückzug aus dem Ligabetrieb.[1] Damit stand der Verein als erster Absteiger fest. Nach diesem Rückzug trat das Reglement in Kraft, wonach Teams, die innerhalb einer Saison grundlos zwei Spiele nicht antraten, automatisch zwangsabsteigen mussten. Alle Spiele des Klubs wurden als 0:3-Niederlage gewertet.

Ligazugehörigkeit

  • 1. Liga: -
  • 2. Liga: 1991–1992
  • 3. Liga: 1984–1991, 1992–1998, 2007–2014
  • 4. Liga: 2006–2007, 2014–2015
  • regionale Amateurliga: 1973–1984, 1998–2006, seit 2015

Ehemalige bekannte Spieler

Trainer (Auswahl)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. hurriyet.com.tr: "Çankırıspor ligden çekildi" (abgerufen am 13. Mai 2015)
  2. 2,0 2,1 2. Januar 1988, Milliyet, S. 13: „Kulüplere antenör dayanmıyor“

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bozüyükspor (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.